TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Atomos Sumo

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

Atomos Sumo

Der Atomos Sumo (Sumo19) ist ein 19-Zoll HDR-Produktionsmonitor, der in 4K 12bit Raw oder 10bit ProRes/DNxHR aufzeichnet sowie 1080p60 Live-Switching und Recording beherrscht.
Atomos Sumo
ATOMSUMO19
Preis: 2.495,00 €   2.221,00 €
(2.642,99 € inkl. MwSt.)
2642,99
Lieferzeit: lagernd
Produktdetails ansehen
Sumo unit,­VESA/V-Lock Mount,­stands,­power supply
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

 

Atomos Sumo

Der Atomos Sumo, mit seiner Leuchtdichte von 1200 Nit und AtomHDR, ist eine optimale und preisgünstige Lösung für den HDR-Produktionsworkflow, er eignet sich aber auch als On-Set-Rekorder. Er ist ausgestattet mit HDMI 2.0 und Quad SDI (3GQuadLink/6G/12G) Anschlüssen, so können Signale von allen gängigen DSLR und Videokameras in ProRes, DNxHR oder auch RAW in CDNG (z.B. von Sony FS5/FS7/FS700, Canon C300MKII/C500 oder Panasonic VariCam LT) aufgezeichnet werden. Mit der bei Atomos neuen Switcher-Funktion sind Multi-Cam-Mixing für bis zu 4 Eingangssignale sowie gleichzeitiges Aufzeichnen von 4 HD Signalen möglich. Ein robustes Aluminium-Gehäuse schützt den Sumo auch bei extremen Produktionsbedingungen.

  • 1200 Nit und AtomHDR
  • HDMI 2.0 und Quad SDI
  • ProRes oder DNxHR
  • Raw to CDNG
  • Multi-Cam-Mixing
  • 4 HD Signale gleichzeitig aufzeichnen
  • robustes Aluminium Gehäuse

Professionelles Recording mit 12-bit Raw, 10-bit ProRes/DNxHR bis zu 4Kp60

Das Aufzeichnen des Raw-Ausgangs von Camcordern wie Sony FS5/FS7/FS700, Canon C300MKII/C500 oder Panasonic Varicam LT via SDI mit bis zu 12-bit 4Kp30 als CDNG oder 10-bit Apple ProRes / Avid DNxHR mit bis zu 4Kp60 / 2Kp240 ist hiermit möglich, je nach Kamera. Der Sumo kann Bildmaterial direkt vom Sensor verarbeiten mit Datenraten von bis zu 3.2 Gbps. Aufgezeichnet wird auf 2.5'' SSDs.

Live mischen und aufzeichnen mit bis zu vier 1080/60p Kanälen, 4 x ISO

Mit dem Sumo ist die Arbeit mit mehreren Kameras ein Kinderspiel. Dank der QuadLink SDI Verbindungen ist es möglich, vier 1080/60p-Kanäle zu mischen oder vier x HD ISO via QuadLink SDI zu streamen oder aufzuzeichnen. Mit harten Schnitten, Blenden und Cueing können Sie zwischen den Feeds auf dem Bildschirm hin- und herschalten. Mit Metadaten-Tagging können Sie finale Edits taggen und einstellen, wobei ISO-Feeds erhalten und das Endresultat editiertbar bleiben.

XLR Monitor & Record mit 48V Phantom

Die Notwendigkeit, mit einem separaten Audiorecorder zu arbeiten, entfällt dank der XLR-Anschlüsse und Phantomspeisung für externe Mikrofone. Dank 3,5mm Stereoklinken für Kopfhörer und eingebauten Lautsprechern erlaubt der Monitor auch sofortige Reviews des Materials vor Ort.

 

HDR: am Set und im Studio

Das 19-Zoll-LCD-Panel des Atomos Sumo bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 mit 10 Bit LCD. Die AtomHDR-Engine gibt das Log/PQ/HLG-Material der häufigsten Kameras, Spielekonsolen und Fernseher präzise als 10+ Blenden HDR in Echtzeit wieder. Die Helligkeitsbandbreite und die lebendigen Farben von HDR sind sowohl am Monitor selbst verfügbar, wie auch über angeschlossene größere HDR/Rec709-Bildschirme.

Der Atomos Sumo Monitor eignet sich für den Einsatz im Studio für HDR- und SDR-Editing und Grading. Dafür müssen Sie den Monitor einfach an Ihre Grading-Software anschließen, das Log/PQ/HLG-Material von Ihrem Mac oder PC einspeisen und schon sehen Sie genaue HDR-Aufnahmen mit 10-Bit-Qualität und 10 Blendenstufen Dynamikumfang.

Am Set steht Ihnen mit dem Sumo zum ersten Mal ein HDR-fähiger Produktionsmonitor zur Verfügung, der auch noch Aufnehmen kann. Er bietet nicht nur eine hochqualitative Bildvorschau, sondern kann außerdem Dailies, Proxies oder 4Kp60-Master aufnehmen und hat Playback-Funktionen unabhängig vom Kamerateam. Er eignet sich zum Schärfeziehen oder als Vorschaumonitor.

 

Heller 1200 Nit kalibrierter Monitor mit 1920×1080

Durch das extrem helle 1200 Nit Display lässt sich der Monitor auch draußen bei Sonnenlicht zuverlässig einsetzen. Für optimale Leistungsgewährung ist außerdem eine Sonnenblende erhältlich. Durch die einfache Bedienung des AtomOS müssen Sie den Bildschirm nur einmal antippen, um auf Focus Peaking, 2:1/1:1 Zoom, Zebra, False Color, Frame Guides, SMPTE Safe Area, Waveform, RGB Parade, Vectorscope und Anamorphic Desqueeze zugreifen zu können, sowie eine flexible 3D LUT-Einbindung, mit der Sie Ihre eigenen LUTs als .cube-Dateien hochladen können.

Kalibrierung für exakte Farben

Wie alle High-End-Monitore steht Ihnen bei Sumo eine optionale Kalibrierung zur Verfügung, die die Verschiebungen von Farben und Helligkeit ausgleicht, welche bei Bildschirmen im Verlaufe der Zeit eintreten. Mit X-Rites i1DisplayPro können Sie sich stets auf akkurate HDR- und Rec709-Darstellung verlassen.

Mit dem Firmware Update AtomOS 8.4 wird die Leistung der Hintergrundbeleuchtung verbessert: der maximale Schwarzpunkt beträgt damit 0.1nit.

 

 

Für die Produktion gebaut: stabile Konstruktion, flexible Montage

Das stoßfeste Aluminium-Gehäuse besitzt oben, unten und an den Seiten zehn Montagepunkte, außerdem rückseitig ein Panel mit VESA-Bohrungen sowie einen eingebauten Ständer – so ist der Sumo vielseitig montierbar. Neben den XLR-Anschlüssen für Strom und balanced Audio gibt es 3,5mm Stereoklinken für Kopfhörer und eingebaute Lautsprecher. Mit den optionalen Anschlussplatten lassen sich zwei V-Lock- oder Anton-Bauer-Akkus verwenden und sogar im Betrieb wechseln.

Quad SDI & HDMI 2.0 Ein- und Ausgänge

Kameras lassen sich via SDI oder HDMI anschließen und Konvertierungen zwischen HDMI 2.0 und 3G QuadLink/6G/12G SDI sind in jeder Kombination möglich. Vier SDI-Eingänge verbinden Kameras mit mehreren 1.5 oder 3G SDI-Ausgängen ganz ohne zwischengesteckte Konverter. HDMI 2.0 unterstützt bis zu 4Kp60 Ein-/Ausgänge und aktuelle Atomos-Protokolle für HDR-Automatisierung einschließlich Importieren von Kameraeinstellungen. Genlock und LTC Timecode werden ebenfalls unterstützt.

 

HDR - The next big thing!

 

Der Fokus geht weg von einer immer höheren Auflösung, hin zu einer höheren Dynamik, die der Hell-Dunkel-Wahrnehmung des menschlichen Auges sehr nahe kommt. Dadurch wirken Bilder detaillierter und realistischer als jemals zuvor.
Das veraltete Rec.709 Format wird durch HDR abgelöst.


Rec.709 vs. HDR

Rec. 709 wurde 1990 eingeführt. Im Vergleich zu HDR sind Farbtiefe und Kontrastumfang limitiert. 
Der Blendenumfang beträgt bei Rec. 709 6.5 Blenden.
Das menschliche Auge kann 16+ Blenden wahrnehmen
und heutige Sensoren können 10+ Blenden aufzeichnen.

 

 

Durch die Limitierung der Blendenstufen bei Rec.709 ergibt sich folgendes Problem: Bildberbereiche werden „ge-clipped“ um den Rest der Aufnahme richtig zu belichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dem Clipping kann auf 2 Weisen begegnet werden:
1. Eine LUT anwenden, die den Kontrastumfang komprimiert um ein künstliches Ergebnis zu erschaffen, das auf dem Bildschirm „ok“ aussieht aber in der Post schwer nachbearbeitet werden kann.
2. In einem Log-Format aufzeichnen (S-Log, C-Log, V-Log etc)

 


Log Recording

Durch das Aufzeichnen in einem Log-Format sind mehr Helligkeitsinformationen in der Aufnahme enthalten.
Jedoch wirkt das Bild dadurch verwaschen und flach. Es muss definitiv in der Post bearbeitet werden.
Der Aufwand um das Bild bei der Aufnahme richtig zu beurteilen ist sehr hoch und erfordert ein hohes, technisches Verständnis.

 

Log Recording - Probleme

Man sieht auf dem Monitor nicht, was man aufzeichnet. Um sicher zu stellen, dass die Aufnahme richtig belichtet ist, muss man den Waveformmonitor lesen, Farbkarten benutzen und die Belichtungsregeln der unterschiedlichen Log´s kennen. Umständlich und für viele nicht verständlich.
Alternative: Eine LUT anwenden um das Bild wieder in Rec.709 zu konvertieren. 
Dies sieht zwar „richtig“ aus, ist aber ungenau, da dadurch der höhere Kontrastumfang nicht angezeigt werden kann. Im Ergebnis kann man sich bei der Belichtungseinstellung nicht auf das Bild verlassen.

 

Einfacher Log Workflow mit AtomHDR! - What you see is what you get!

  • AtomHDR ist eine Displaytechnologie mit sehr hohem Kontrastumfang, um HDR Material (LOG) akkurat zu beurteilen.
  • AtomHDR ist ausschließlich eine Displaytechnologie. Das aufgezeichnete Material ist weiterhin im Log-Format vorhanden und muss später nachbearbeitet werden
  • Das Display zeigt dabei nur einen höheren Kontrastumfang (Luminanz) an und lässt die Farben unverändert. Die Kamera bestimmt den Farbraum.
  • Die Rekorder sind bereits mit LUTs für alle Log-Formate ausgestattet, um das Bild ideal beurteilen zu können. Dadurch wird der Log-Workflow deutlich vereinfacht (vgl. Probleme Log-Recording)
  • Creative-LUTs lassen sich bei Bedarf über die HDR-LUTs legen, um bereits bei der Aufnahme den späteren Look zu sehen.
  • Durch AtomHDR wird jedes Detail im vollen Kontrastumfang bei natürlichen und kontrastreichen Farben, sichtbar. 
  • Hoher Kontrastumfang von 10,5 Blenden (4 mehr als bisher)
  • Mehr Details sichtbar
  • Einfacher Log-Workflow
  • Natürliches Bild 
  • 4x höhere Display-Helligkeit im Vergleich zu Standard Rec.709 Monitoren. 
  • Standard-Monitor: ca. 400nits
  • AtomHDR-Display: 1500nits
  • Bei .709 Aufnahmen ist es möglich, selbst bei direktem Sonnenlicht ein klares Bild auf dem Monitor zu sehen. Selbst ohne Sonnenblende.
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Recorder:

AJA Ki Pro Familie

Ki Pro Recorder von AJA verfügen über eine umfassende Video-/Audio-Konnektivität und garantieren hochwertige Ergebnisse. Einschließlich bis zu 4K 60p mit 16 Kanal Audio und Avid DNxHD Support. [mehr...]

Atomos Ninja Flame

Der Atomos Ninja Flame zeichnet UHD/HD Videos in Log via HDMI in den Formaten ProRes, und Avid DNxHD auf. Das AtomHDR Engine Display gibt den vollen Dynamikumfang mit naturgetreuen Farben wieder. [mehr...]

Atomos Ninja Inferno

Der Atomos Ninja Inferno ist ein 4Kp60 Monitor/Recorder, mit dem man das volle Potential der 10-Bit-Kameras ausschöpfen kann. Er verfügt über ein ultrahelles 10-Bit-Display mit 7". [mehr...]

Atomos Shogun Flame

Der Atomos Shogun Flame zeichnet 4k/UHD/HD Videos in Log via SDI in den Formaten ProRes, und Avid DNxHD auf. Das AtomHDR Engine Display gibt den vollen Dynamikumfang mit naturgetreuen Farben wieder. [mehr...]

Atomos Shogun Inferno

Der Atomos Shogun Inferno ist das Flaggschiff von Atomos: Ein mobiler 10-Bit-Recorder, der in 4k mit 2160p50 aufzeichnet, HDR verarbeitet und über ein ultrahelles 10-Bit-Display mit 7" verfügt. [mehr...]

Atomos Shogun Studio

Das Shogun Studio bietet 4K/HD-Recording, zwei 7'' Touchscreen-Monitore, Playback und Editierungsmöglichkeiten in einem kompakten 3ru Rackmount-Design. [mehr...]

Blackmagic Duplicator 4K

Der Blackmagic Design Duplicator 4K erlaubt die Aufzeichnung eines SD/HD/UltraHD-Videosignals auf bis zu 25 SD-Karten gleichzeitig wobei die fortschrittliche H.265-Kodierung zum Einsatz kommt. [mehr...]

Blackmagic H.264 Pro Recorder

Der H.264 Pro Recorder unterstützt Aufnahmen in allen gängigen Videoformaten, sodass Sie direkt von professionellen Broadcast-MAZen aus enkodieren können. [mehr...]

Blackmagic HyperDeck Familie

Die Blackmagic HyperDeck Familie sind ein mobiler SSD-Recorder und 19" SSD-MAZen mit zwei Einschüben für unbegrenzte Aufnahmezeit und HDMI/SDI Anschlüssen. [mehr...]

Blackmagic MultiDock

Mit dieser superschnellen Thunderbolt-2-Docking-Station können Sie direkt von Ihren Festplatten aus arbeiten. Bis zu 4 Stück 2,5 Zoll SSDs/Festplatten können gleichzeitig eingesteckt werden. [mehr...]

Blackmagic Video Assist Familie

Die Blackmagic Design Video Assist sind mobile SD/HD/4k Broadcast-Video-Recorder mit integriertem 5” bzw. 7” Bildschirm. Die Aufnahme erfolgt auf SD Karten in Apple ProRes oder DNxHD. [mehr...]