TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Boris Sapphire

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

Sapphire Perpetual License v11.0 (Adobe & OFX)

Sapphire ist eine Plug-In Suite mit Bild- und Video-Effekten. Sapphire Effekte werden mit GPU-Unterstützung gerendert und sind der Standard in Broadcast, Werbung und Film.
Boris-Sapphire
SAEOFX1100
Preis: 1.461,00 €   1.417,00 €
(1.686,23 € inkl. MwSt.)
1686,23
Lieferzeit: lagernd (download)
Produktdetails ansehen
Lieferumfang: Seriennummer und download Link
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Die in verschiedenen Paketen erhältlichen Sapphire-Plugins des amerikanischen Herstellers GenArts (nun Teil von Boris) gelten seit Jahrzehnten mit als die Besten überhaupt - was sich logischerweise auch im Preis niederschlägt. Verfügbar sind 2 Bundles für die Plattformen: 

  • Adobe (Premiere/After Effects und alle AE-kompatiblen Programme)
  • Autodesk (Flame, Inferno, Smoke, Flint, Flare und Burn)
  • DaVinci Resolve
  • Nuke
  • OFX-kompatible Lösungen

oder alle oben aufgeführten und zusätzlich:

  • Avid (Media Composer, NewsCutter)

Diese werden pro Rechner lizenziert. Dabei gibt es auch die Möglichkeit sogenannter „floating licences“. Bei diesen erfolgt die Lizenzierung nicht auf einen speziellen Arbeitsplatz sondern es können in einem Netzwerk von x Arbeitsplätzen beliebige Rechner zeitgleich die Sapphire-Plugins nutzen - und zwar so viele, wie „floating licenses“ erworben wurden.

 

Effekt Vorschau

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich die visuellen Möglichkeiten der Sapphire-Plugins mit Worten nur ungenügend beschreiben lassen. Daher sei an dieser Stelle zuvorderst auf die Effekt-Gallerie des Herstellers unter https://borisfx.com/products/sapphire/ verwiesen. Aber auch auf YouTube findet man mittels www.youtube.com/results?search_query=sapphire+plugin Hunderte von Beispielen.

CUDA GPU Beschleunigung

Bei nahezu allen Sapphire-Plugins beschleunigt eine im System eingesetzte NVIDIA-Grafikkarte per CUDA-Schnittstelle die Berechnung erheblich. Besonders empfehlenswert sind dabei die GTX 600/700- sowie die Titan- und Quadro-Modelle sowie - am oberen Leistungsspektrum - die Kepler-Serie (Kx000).


Es dürfte wohl kaum einen reich an Spezialeffekten seienden Kino-Blockbuster der letzten Jahre gegeben haben, der nicht irgendwo mindestens einen der mehr als 250 Basiseffekte von Genarts einsetzt. Unterteilt in die Funktionsgruppen

  • Glow,
  • LensFlare,
  • EdgeRays,
  • FilmEffect und
  • Cardflip

sorgen pro Effekt bereits Dutzende von Voreinstellungen sowie eine schnelle Echtzeit-Vorschau der in 10 Bit Farbtiefe gerenderten Effekte dafür, sich schnell und grob an das heranzutasten, was der Operator visuell erzielen möchte. Erst danach erfolgt typischerweise die Feineinstellung der Parameter. Und damit ist grundsätzlich auch gewährleistet, dass kein Effekt so aussieht wie ein anderer.

Aber nochmals: Die wahre Pracht und Leistungsfähigkeit der mit den Sapphire-Plugins zu erreichenden visuellen Effekte - branchenintern gern auch als “Eyecandy” (in etwa „Süssigkeiten fürs Auge“) bezeichnet - lässt sich mit Worten nicht beschreiben und ist der wahre Grund weshalb Postproduktionshäuser rund um die Welt seit Jahrzehnten das Investment in die stetig weiter entwickelten Sapphire-Plugins tätigen.

Sapphire 11

Unterstützt werden Adobe, Avid, Autodesk und OFX-Hosts.

  • Neu: Integriertes Mocha Tracking & Maskieren: Mochas bewährte Engine für Planar-Tracking und Maskieren ist in allen Sapphire 11 Effekten integriert. Damit stehen Ihnen Werkzeuge zur Verfügung, die beim Tracking, Maskieren, Screen Replacements, Rotoskopieren und mehr sehr viel Zeit sparen.
  • Neue Voreinstellungen & Übergänge: Mit Sapphire 11 werden über 50 stilvolle Voreinstellungen und Übergänge mit je mehreren Effekten hinzugefügt, sie basieren auf Sapphires leistungsstarkem Builder-Effekt. Sie können sie ganz einfach auf ein Projekt ziehen oder nach Bedarf verändern.
  • Sapphire Units: Sapphire 11 ist in Form von 8 einzelnen Effektkategorien erhältlich.
  • Neu: Exklusiv ist S_Mocha spark für die Autodesk Flame Familie enthalten.
  • Allgemeine Leistungsverbesserung sowie verbesserte Effekte.

Mit dem Release von Genarts Sapphire 8 hat sich einiges vereinfacht und verändert:

  • es gibt jetzt nur noch 2 Bundles für verschiedene Applikationen
  • die "Floating Lizenz" Option kann einfach dazu gebucht werden
  • enthalten ist ein Softwareupgrade/Wartungsvertrag der sich nach einem Jahr automatisch verlängert (ACHTUNG: ggf. vorher kündigen)
  • der Wartungsvertrag ist in Zukunft die einzige Möglichkeit Upgrades zu erhalten
  • bei Kündigung und späterem Wiedereinstieg in den Upgradevertrag müssen die "ausgefallenen" Jahre nachgezahlt werden - man spart also nichts
  • es sind jetzt unbegrenzt viele Burn/Render Lizenzen kostenlos enthalten

Die wichtigsten Funktionen von Sapphire sind nun auch separat erhältlich, aufgeteilt in einzelne, thematisch sortierte Kategorien, die "Sapphire Units".

 

Kompatibilität: Adobe After Effects & Premiere Pro, Avid Media Composer, The Foundry's NUKE, Blackmagic DaVinci Resolve, und andere unterstützte OFX Hosts.

Die Sapphire Units sind multi-host, das heißt eine Lizenz erlaubt dem Benutzer die Anwendung in allen unterstützten Hosts auf der selben Maschine.

 


Überblick über die Units: 

  • Sapphire Unit: Adjust
  • Sapphire Unit: Blur + Sharpen
  • Sapphire Unit: Distort
  • Sapphire Unit: Lighting
  • Sapphire Unit: Render
  • Sapphire Unit: Stylize
  • Sapphire Unit: Time
  • Sapphire Unit: Transitions 

 

Die Units im Detail:

 

Sapphire Unit: Adjust

Enthält alle grundlegenden Werkzeuge für eine aufwändige Farbkorrektur.

  • Channelswitcher - Ordnet die RGBA-Kanäle des Ausgangsclips neu an, um die Farben zu verändern und hervorzuheben.
  • ClampChroma - Steuert das Maximum an Chrominanz und Luminanz eines Clips und regelt sie auf "übertragungssichere" Werte herunter.
  • Duotone - Färbt den Ausgangsclip entsprechend der zwei ausgewählten Farben um, indem die Helligkeit des Ausgangsclips verwendet wird. Ähnelt QuadTone und TriTone.
  • Gamma - Wendet eine Gamma-Korrektur auf den Input-Clip an. Die Kanäle Rot, Grün und Blau können unabhängig von einander angepasst werden.
  • Hotspots - Generiert ein Hotspot-Bild mit allen Zonen, in denen der Ausgangsclip heller als ein eingestellter Grenzwert ist, um so einen Color Grading Effekt zu erzielen.
  • HueSatBright - Regelt Farbton, Sättigung, Helligkeit und/oder Offset des Ausgangsclips.
  • Invert - Invertiert die Farben des Ausgangsclips - Weiß wird zu Schwarz, Schwarz wird zu Weiß. Kann ebenso Luma, Chroma, RGB und Alpha-Kanäle invertieren und grundlegende Farbkorrekturen vornehmen.
  • Monochrome - Erzeugt eine monochrome Version des Ausgangsmaterials mit anpassbarer Gewichtung für die Kanäle Rot, Grün und Blau und kann so einen Farbfilter simulieren, der vor das Objektiv einer Schwarzweißkamera gesteckt wird.
  • Quadtone - Färbt den Ausgangsclip entsprechend der vier ausgewählten Farben um, indem die Helligkeit des Ausgangsclips verwendet wird. Ähnelt DuoTone und TriTone.
  • ShowBadColors - Findet alle Pixel, die aus einem festgelegten Farbraum herausfallen, und hebt sie mit der selben Farbe hervor, sodass sie einfach zu sehen sind.
  • Threshold - Schaltet die Farbkanäle des Ausgangsclips komplett an oder aus. Damit kann man den Kontrast jedes Farbkanals für Color Grading und Farbkorrekturen unabhängig von einander erhöhen.
  • Tint - Färbt die dunklen und hellen Regionen des Inputclips in die Richtung der ausgewählten hellen bzw dunkeln Farbe.
  • TriTone - Färbt den Ausgangsclip entsprechend der drei ausgewählten Farben um, indem die Helligkeit des Ausgangsclips verwendet wird. Ähnelt QuadTone und QuadTone.

 

Sapphire Unit: Blur + Sharpen

Schnelle und realistische kameraeigene Unschärfeeffekte, außerdem viele Werkzeuge zum Schärfen der Bilder.

  • Beauty - Glättung, Farbkorrektur, weicher Fokus und Leuchten werden auf Hautbereiche angewandt. Beauty ist zwar auf die menschliche Haut ausgelegt, kann aber auch andere Aufnahmen glätten.
  • Blur - Gaußscher Weichzeichner, Box-Weichzeichner oder dreieckiger Weichzeichner zeichnen den Ausgangsclip entsprechend bestimmter Werte weich.
  • BlurChannels - Gaußscher Weichzeichner, Box-Weichzeichner oder dreieckiger Weichzeichner zeichnen jeden Kanal des Ausgangsclips weich.
  • BlurChroma - Spaltet das Augsangsmaterial nach Luminanz und Chrominanz auf, zeichnet sie bei Bedarf separat weich und kombiniert sie wieder.
  • BlurDirectional - Gaußscher Weichzeichner, Box-Weichzeichner oder dreieckiger Weichzeichner zeichnen den Ausgangsclip in eine Richtung weich. Jeder Kanal kann unterschiedlich stark weichgezeichnet werden.
  • BlurMoCurves - Bewegungsunschärfe; optional kann der Ausgangsclip transformiert werden anhand der animierten Kurven der Z Dist, Rotations- und Shift-Parameter.
  • BlurMotion - Dieser Übergang erzeugt eine Bewegungsunschärfe zwischen zwei Clips. Kann verwendet werden für Radial Zoom Blurs, Rotationsunschärfe, Directional Blurs oder einer Kombination daraus.
  • Deband - Glättet eine Aufnahme, indem Banding-Artefakte entfernt und Pixel um die betroffenen Bereiche herum zerstreut werden, wobei die Originalränder intakt bleiben.
  • DefocusPrism - Defokussiert die Farbkanäle des Augsangsclips, was einen Unschärfeeffekt erzeugt.
  • EdgeAwareBlur - Zeichnet feine Texturen eines Bildes weich, während die größeren Details erhalten bleiben, ohne dass man separate Mattes erzeugen muss. Gut für das Säubern von Aufnahmen von Nahrungsmitteln, Produktlabels und Stoffen.
  • GrainRemove - Glättet den Ausgangsclip, erhält aber die Ränder. Mit der Option Show:Edges können Sie überprüfen, welche Ränder erhalten bleiben.
  • Median - Wendet einen Mittelwert-Filter auf den Ausgangsclip an. Mittelwert-Filter sind eine Alternative zum Gaußschen Weichzeichner und sind gut darin, Rauschen zu beseitigen und trotzdem Bildränder zu erhalten.
  • RackDefocus - Simuliert ein echtes, defokussiertes Kameraobjektiv. Glättet helle Lichtpunkte nicht, weshalb es einem gewöhnlichen Gaußschen Weichzeichner vorzuziehen ist.
  • SoftFocus - Kombiniert eine weichgezeichnete Version des Ausgangsmaterials mit dem Original, wodurch ein "Soft Focus" Effekt entsteht. Größe und Mischungsverhältnis können eingestellt werden, um verschiedene Looks zu erzielen.

 

Sapphire Unit: Distort

Wirkungsvolle Objektivverzerrungseffekte, Kamera-Verwacklungseffekte, chromatische Aberrationen, sowie eine Reihe an Verzerrungswerkzeugen.

  • Distort - Verzerrt den Ausgangsclip, um optische glasähnliche Effekte zu erzielen.
  • Shake - Verwackelt das Video auf der X, Y und Z-Achse auf drei verschiedene Arten: Zitternd, Springend, und Standard.
  • WarpCornerPin - Verzerrt das Quellbild 3D-perspektivisch, sodass die Ecken mit den vier festgelegten Punkten übereinstimmen.
  • WarpPerspective - Transformiert den Ausgangsclip auf eine 3D-Oberfläche mit Perspektive.
  • WarpChroma - Spaltet das Ausgangsmaterial in verschiedenfarbige Bänder auf und verzerrt sie unterschiedlich stark.
  • InfiniteZoom - Zoomt in eine sich wiederholende Kopie eines Bildes, um z.B. endlose Gänge oder Abwärtsspiralen zu erzeugen.
  • DistortChroma - Erzeugt optische glasähnliche Effekte, damit das Bild so aussieht, als würde man es durch ein strukturiertes Prisma betrachten.
  • DistortRGB - Spaltet den roten, grünen und blauen Kanal eines Bildes auf und verzerrt diese Kanäle.
  • ZBlur - Passt die Tiefenschärfe von 3D-Modellen und Szenen an, ohne dass man sie in einer 3D-Applikation neu rendern muss.
  • ZDefocus - Passt die Tiefenschärfe von 3D-Modellen mit den Eigenschaften von unfokussierten Objektiven an.

 

Sapphire Unit: Lighting

Werkzeuge zum Simulieren von natürlichem und künstlichem Licht.

  • Glow - Erzeugt aus den helleren Bildbereichen des Videos natürliches, organisches Licht.
  • GlowDarks - Bereiche des Ausgangsclips, die dunkler als ein bestimmter Schwellenwert sind, werden weichgezeichnet und mit dem Inputclip zusammengelegt, wodurch ein dunkler, rauchiger Look entsteht.
  • ZGlow - Lässt Bereiche des Ausgangsclips leuchten; Größe ist variabel und hängt von den Werten eines ZBuffer-Inputs ab.
  • EdgeRays - Erzeugt hochqualitative Lichtstrahlen, die von den Kanten eines Objekts in der Videoaufnahme ausgesendet werden.
  • LensFlare - Erzeugt fotorealistische und stilisierte Lensflares; eigene Flares können erstellt werden.
  • LightLeak - Rendert durchsichtige, abstrakte Farbmuster, die Licht simulieren, das durch die Spalten eines Kameragehäuses sickert.
  • Flashbulbs - Simuliert das Zünden vieler Blitzlichtbirnen. Viele kleine Blitze können wie eine Stadionszene wirken. Wenige große Blitze funktionieren gut bei einem Filmstar auf dem roten Teppich.
  • Rays - Erzeugt hochqualitative Lichtstrahlen, die von den hellsten Bereichen der Videoaufnahme ausgesendet werden.
  • Glare - Überlagert die Aufnahme mit Lichthöfen und glitzernden Strahlen, indem die hellsten Bereiche des Frames erkannt werden.
  • Glint - Erzeugt sternenförmiges Glimmern in den helleren Bereichen des Videos.
  • EmbossDistort - Fügt einen Präge- oder Erhöhungseffekt zum Video hinzu durch Verwendung einer eigenen Relief-Map. Große, wellenartige Verzerrungen aber auch dünne, glasartige Vertiefungen sind möglich.
  • EmbossGlass - Fügt einen Präge- oder Erhöhungseffekt mit starker Chroma-Verzerrung zum Video hinzu durch Verwendung einer eigenen Relief-Map.
  • EmbossShiny - Fügt einen Präge- oder Erhöhungseffekt mit Lichteffekten auf den Highlights, Reflexionen und Schatten zum Video hinzu durch Verwendung einer eigenen Relief-Map.
  • SpotLight - Durch verschiedene harte und weiche Punktstrahler kann ein Bereich des Videos hervorgehoben werden.

Fortsetzung der wichtigsten Funktionen der einzelnen Units.

 

Sapphire Unit: Render

Bereichern Sie Ihr Werk mit Texturen, Verläufen, Wolken, Himmel und Beleuchtungseffekten.

  • Aurora - Erzeugt einen zweifarbigen Wirbel aus Licht entlang eines steuerbaren Splines. Der Effekt ähnelt dem Polarlicht.
  • Caustics - Simuliert die Muster, die entstehen, wenn Lichtstrahlen von einer gekrümmten Oberfläche reflektiert oder gebrochen werden.
  • Grunge - Fügt natürliche Texturelemente hinzu, um eine Aufnahme schmutziger wirken zu lassen.
  • Zap - Dieses vielseitige Werkzeug erzeugt fotorealistisches Licht.
  • Luna - Erzeugt fotorealistische Renderings vom Mond, einschließlich akkurater Mondzyklen.
  • NightSky - Erzeugt akkurate Sternenfelder, indem Datum, Zeit und Ort eingegeben werden.
  • MuzzleFlash - Simuliert das Mündungsfeuer und den Rauch, der entsteht, wenn eine Schusswaffe abgefeuert wird.
  • TextureFlux - Erzeugt abstrakte Texturen von fluktuierender Flüssigkeit oder zellularer Muster.
  • TextureFolded - Erzeugt eine abstrakte Textur, die gefaltetem Stoff oder Flüssigkeit ähnelt, die animiert werden kann.
  • TextureTiles - Erzeugt animierte Hintergründe und Texturen aus geometrischen Mustern.
  • Clouds - Erzeugt eine Rausch-Textur, die das Aussehen von Wolken nachempfindet, wodurch Himmel verbessert oder ersetzt werden können.
  • Gradient - Erzeugt schnell einen weichen Farbverlauf, der in den Hintergrundclip eingefügt werden kann.
  • GradientMulti - Erzeugt schnell und einfach einen mehrfarbigen Verlauf.
  • GradientRadial - Erzeugt schnell und einfach einen kreisförmigen Farbverlauf.
  • Sparkles - Erzeugt ein Feld aus Glitzereffekten.

 

Sapphire Unit: Stylize

Zum Anlegen von Farb-Grading, Damage Looks und anderen hochqualitativen Videobearbeitungsstilen.

  • FilmEffect - Verleiht den Videoaufnahmen das Aussehen, als wären sie auf Filmmaterial gedreht worden, einschließlich realistischer Filmbelichtung und Filmentwicklungs-Looks.
  • FilmDamage - Durch das Hinzufügen von vielen verschiedenen Beschädigungen erhält das Video das nostalgische Aussehen einer Archivaufnahme.
  • TVDamage - Durch das Hinzufügen von einer Reihe an Übertragungsfehlern erhält das Video das Aussehen einer alten Fernsehaufanhme.
  • DigitalDamage - Fügt den Look von digitalen Übertragungsfehlern und Glitches zum Video hinzu.
  • ScanLines - Fügt ein Scanlinienmuster zum Video hinzu, damit die Aufnahme wie auf einem alten Fernseher aussieht.
  • BleachBypass - Simuliert eine Filmentwicklungstechnik, bei der das Silber nicht aus dem Negativ entfernt wird.
  • StripSlide - Zerschneidet das Video in Streifen, die aus dem Bild gleiten, um ein Hintergrundbild zu offenbaren.
  • RomanTile - Legt ein schiefertafelartiges Mosaik aus Sechsecken und Vierecken über die Aufnahme.
  • Brush - Verwandelt die Videoaufnahme in stilvolle handgemalte Kunstwerke.
  • MuzzleFlash - Simuliert akkurat das Mündungsfeuer und den Rauch von verschiedenen Waffenkalibern.
  • VintageColor2Strip - Simuliert das warme vintage Zweistreifen-Filmentwicklungsverfahren aus den 1920ern.
  • VintageColor3Strip - Simuliert das 3-Streifen-Farbfilmentwicklungsverfahren, das von 1935 bis 1955 verwendet wurde.
  • Grain - Fügt farbiges oder schwarzweißes Rauschen hinzu, um dem Video das Aussehen einer Filmaufnahme zu verleihen.
  • EdgeDetect - Erzeugt Looks wie Kreideumrisslinien, Cartoons oder sogar Neonlichter.
  • Vignette - Passt die Randbereiche des Videos an, um einen Vignetteneffekt zu erzeugen.

 

Sapphire Unit: Time

Mit dem Sapphire Optical Flow Retimer können Sie die Zeit verlangsamen oder beschleunigen. Enthalten sind auch viele andere zeitbasierte Effekte.

  • Retime - Mit dem Sapphire Optical Flow Retimer kann die Zeit nahtlos verlangsamt oder beschleunigt werden.
  • TimeWarpRGB - Verändert über die Zeit hinweg den roten, grünen und blauen Kanal auf unterschiedliche Weise, um eine zeitgesteuerte Chroma-Verzerrung zu erzeugen.
  • TimeSlice - Unterteilt den Outputframe in Stücke, wobei jedem Stück ein anderer Frame aus dem Ausgangsclip zugewiesen wird.
  • TimeAverage - Jeder Outputframe besteht aus dem Durchschnitt mehrerer Inputframes: vom derzeitigen Frame rückwärts für eine bestimmte Anzahl an Frames.
  • Cut To Dissolve - Verwandelt einen Schnitt ohne Handles in ein Dissolve.
  • RepairFrames - Repariert einen oder mehrere Frames eines Cips, indem sie durch eine zeitverzerrte Version der umliegenden Frames ersetzt werden.
  • RandomEdits - Editiert auf zufällige Weise den ganzen Ausgangsclip. Diese Neuanordnung ist zufällig aber wiederholbar.
  • FieldRemove - Entfernt adaptiv Interlacing-Artefakte aus Bereichen mit Bewegung, ohne die unbeweglichen Bildbereiche unscharf zu machen.
  • Flicker - Skaliert die Farben des Ausgangsclips über die Zeit hinweg unterschiedlich stark, um ein Flackern zu erzeugen.
  • FlickerMatch - Fügt Flackern zum Ausgangsclip hinzu, indem das Flackern eines zweiten Referenzclips verwendet wird.
  • FlickerRemove - Entfernt kurzzeitiges Flackern aus dem Ausgangsclip.
  • Feedback - Frames aus der Vergangenheit und Zukunft werden zusammengemischt, um einen schönen Feedback-Effekt zu erzeugen.

 

Sapphire Unit: Transitions

Nie wieder weißes Blitzen! Mit dieser Unit haben Sie Zugang zu mehr als 50 der besten professionellen Übergänge. Enthalten sind zahllose Voreinstellungen, die einfach nur über einen Schnitt gezogen werden müssen.

  • Dissolve Glow - Übergang zwischen zwei Inputclips anhand eines hellen, leuchtenden Aufblitzens.
  • Dissolve Blur - Übergang zwischen zwei Inputclips, wobei beide unscharf werden.
  • Swish Pan - Übergang zwischen zwei Inputclips, wobei ein schneller Kameraschwenk simuliert wird.
  • Film Roll - Übergang zwischen zwei Inputclips, indem ein Clip vertikal aus dem Bild gerollt wird, während ein anderen hineinfährt. Fügt einige Filmbeschädigungseffekte hinzu wie Verwackelungen, Flecken, Kratzer und Flackern.
  • Dissolve Shake - Übergang zwischen zwei Inputclips, indem gleichzeitig mit einem schnellen Dissolve das Bild verwackelt wird.
  • Dissolve LensFlare - Übergang zwischen zwei Inputclips anhand eines animierten Lensflares.
  • StripSlide Transition - Übergang zwischen zwei Inputclips, bei dem sie in Streifen aufgeteilt werden, welche einer nach dem anderen aus dem Bild gleiten und den folgenden Clip preisgeben.

 

 

 

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Boris FX:

Boris Box Set

Boris FX Box Sets sind verschiedene Boris Produkte in attraktiven Bundles. [mehr...]

Boris Bundles

Die Boris Bundles umfassen verschiedenen Kombinationen aus Boris, Sapphire und Mocha Pro Produkten sowie für Neulizenzen wie auch Upgrades. [mehr...]

Boris Continuum Complete

Boris Continuum Complete enthält über 200 Filter, Transitions und Compositing Tools und ist für verschiedene Anwendungen erhältlich. Die enthaltenen Units sind auch einzeln verfügbar. [mehr...]

Boris Final Effects Complete

Boris Final Effects Complete bietet über 100 Effektfilter und Transitions für verschiedene Anwendungen. [mehr...]

Boris FX

Boris FX ist ein umfangreiches Programm für Videoeffekte, Übergänge, Bildverarbeitung, Rotoskopie und Filter. [mehr...]

Boris Graffiti

Boris Graffiti ist ein Plugin für 2D- und 3D-Titelanimationen und Grafikgestaltung. [mehr...]

Boris Mocha Pro

Mocha Pro überzeugt mit solidem Planar Tracking selbst dann, wenn keine klar definierten Punkte im Bild vorhanden sind. [mehr...]

Boris Mocha VR

Mocha VR bietet natives 360° optimiertes planares Motion Tracking, Maskieren, Objektentfernung und Horizont-Stabilisierungstools für mehrere Host Applications. [mehr...]

Boris RED

Boris RED - das Paket für Compositing, Effekte, Filter, Titel und Grafik. [mehr...]