TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Chaos Group V-Ray für Cinema4D

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

Chaosgroup V-Ray für Cinema 4D Miete (1 Monat)

VRAY for C4D ist ein Renderer für MAXON Cinema 4D. Er ist als Plugin direkt eingebunden und unterstützt so Ihre gewohnte Arbeitsweise.
Chaos-Group-V-Ray-fuer-Cinema4D
3575
Preis: 60,00 €   57,00 €
(67,83 € inkl. MwSt.)
67,83
Lieferzeit: lagernd (download)
Produktdetails ansehen
1 Workstation Lizenz (1x GUI incl. 1 Rendernode). Lieferumfang: Zugang zum Chaosgroup Kundenportal und download.
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

 

V-Ray gehört zu den besten Renderern, die momentan erhältlich sind. Auf der ganzen Welt nutzen professionelle Artists und Produktionen V-Ray für Visualisierungsarbeiten. Besonders attraktiv ist die Kombination aus hochwertiger und realistischer Bildqualität und extrem hoher Render-Leistung. Für Bereiche wie Spielfilm und Fernsehen, Werbung, Visualisierung in Architektur und Design, Car Rendering und vieles mehr ist V-Ray mittlerweile weltweit zur Standardanwendung geworden.

 

Höchste Render-Qualität

Es ist die außergewöhnliche Bild-, Licht- und Oberflächenstruktur-Qualität, die V-Ray für C4D ausmacht. Darüber hinaus rendert das Programm in einer Geschwindigkeit, die mit keiner anderen Anwendung vergleichbar ist. Die Kombination aus unschlagbar schnellem Rendering und realer physischer Genauigkeit durch BRDF-Berechnungen macht das flexible V-Ray für C4D einzigartig. Sogar bei Kamera-Animationen und flimmer-freien Bildern wird eine einwandfreie Qualität gewährleistet. Aus diesem Grund arbeiten viele Studios vorzugsweise mit V-Ray für C4D.

 

Mehrschichtige BRDF-Materialen

Um wirklich realistische Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, dass bei der Arbeit mit Materialien die Physik des Lichtes beachtet wird. Um Objekte richtig darzustellen, benötigen Sie echte physikalische Material- und Werkstoffdaten (BRDF). V-Ray zeichnet sich besonders durch die BRDF-Werkstoffe aus. Sie sind perfekt abgestimmt und passen exakt zur GI, in Licht Reflexionen, Absorption und Streuung. Die Materialien basieren auf echten BSDF/BRDF-Codes und sind mehrschichtig. V-Ray ist so in der Lage, äußerst reelle Glanzeffekte und Reflexionen zu erzeugen, die strukturiert werden können. Die Anwendung erzeugt perfekte Streueffekte bei hoher Rechengeschwindigkeit.

 

"Choose & Use" Vorgaben

Das benutzerfreundliche Proxy2 übertrifft in Sachen Geschwindigkeit und Effizienz die Vorgängerversion. User können die GI bedenkenlos und einfach nutzen, ohne über GI-Einstellungen nachdenken zu müssen. Die erweiterten Universalvorgaben können für beliebige Szenen (drinnen und draußen) genutzt werden. Wählen Sie einfach aus, wenden Sie an und erfreuen Sie sich am Ergebnis. Mit Hilfe der Vorgaben erzielen Sie eine wesentlich bessere Qualität als zuvor – bei höherer Geschwindigkeit! Es ist keine Anpassung seitens des Anwenders nötig. Ähnlich funktionieren auch die Animationsvorgaben, mit denen nicht flackernde GI-Animationen erzeugt werden. All das macht V-Ray zu der benutzerfreundlichsten und schnellsten Anwendung in diesem Bereich.

 

Leistung und Geschwindigkeit

In Sachen Geschwindigkeit und hoher Renderqualität ist V-Ray nicht zu toppen. Reflexionen, hohe Polygon-Anzahl, GI, hohe Anzahl von Flächenbeleuchtung, Animationen, Indoor und Outdoor Rendering… all das wird mit V-Ray wesentlich schneller und in höchster Material-, Licht- und Bildqualität gerendert. Mit V-Ray erwerben Sie die hochwertigste Full-Feature-Render-Engine für Bilder und Animationssequenzen, die zurzeit auf dem Markt erhältlich ist. Holen Sie sich diese unschlagbare Kombination aus Geschwindigkeit und Qualität direkt und in Cinema4D integriert.

Tiefe Cinema4D Integration

V-Ray für C4D ist eine Anwendung für Cinema4D Künstler & Entwickler. Seit über 12 Jahren wird Cinema4D in der Branche gern genutzt. V-Ray rendert direkt im Editor und während der Bildprüfung. Es berücksichtigt dabei alle nativen Cinema4D-Objekte, Instanzen, Lichter, Kameras und mehr. Bei den V-Ray BRDF-Materialien können Sie nach wie vor einen Großteil (98%) der nativen Cinema4D Shader und Texturen nutzen. Mit Hilfe von V-Ray-Tags erweitern Sie die Funktionalitäten der Cinema4D-Objekte. So haben Sie mit V-Ray für C4D immer den Eindruck, im gewohnten Cinema4D-Workflow zu arbeiten. Nutzer berichten, dass sie schon nach kurzer Zeit V-Ray für C4D als native Engine angenommen haben, weil es vollkommen in ihre tägliche Cinema4D-Arbeitsweise integriert wurde.

Industriestandard

V-Ray hat sich in den letzten Jahren zur Standardanwendung entwickelt und ist auf den meistgenutzten Plattformen erhältlich: Maya, 3ds Max und Cinema4D. Der erfolgreiche 3D-Blockbuster Avatar wurde mit V-Ray produziert. V-Ray gilt als Vorreiter in Sachen Neue Technologien. Die Anwendung macht Dinge möglich, die Sie bis dahin für undenkbar gehalten haben. Eine Investition in V-Ray ist auf jeden Fall eine langfristige. Wer eine V-Ray-Version kennt, wird ohne Schwierigkeiten jede Erweiterung bedienen können. Und das bei unschlagbarer Geschwindigkeit und V-Ray-Renderqualität.

Kostenlose unbegrenzte Rendernodes, nachhaltiges Investment, kostenlose Inhalte

Kaufen Sie eine V-Ray für C4D Lizenz – Sie bekommen die neueste Version und sind sofort in der Lage, mit Cinema4D zu arbeiten. Sie können mit V-Ray rendern, und das auf mehreren Computern mit einer beliebigen Anzahl von CPUs. Mehrkosten entstehen dabei nicht. Auch sämtliche 1.x Updates der 1. Version sind kostenlos. V-Ray garantiert Aktualität ohne böse Überraschungen.

 

Kernarchitektur

  • Basiert auf der neusten selbständigen V-Ray core/sdk 3.x Technik
  • Objektorientiertes API für Mutli-Plattformen
  • Multicore CPU Unterstützung
  • GPU Unterstützung
  • Einheitliches Samplingsystem, basierend auf dem Schlick-Stichprobeverfahren
  • Effizientes Shading-System für Raytracing
  • Modulare Architektur, dabei können viele der Systemkomponenten mit benutzerdefinierten Komponenten ausgetauscht werden

Geometrie

  • Effiziente Geometriebearbeitung
  • Echtes Instance Rendering
  • Dynamische Geometrieerstellung auf Abruf (.vrmesh-Dateien, einschließlich Konverter für .OBJ- .PLY-, und .GEO-Dateien)
  • Laden der Geometrie von Festplattendateien auf Abruf
  • Prozedurale Fur-Erstellung während der Render-Zeit
  • Nomales und Vektor-orientiertes Displacement Mapping
  • Catmull-Clark und Loop Subdivision Surfaces (Unterteilungsflächen)
  • Erweiterbar mit benutzerdefinierten geometrischen Primitiven durch V-Ray SDK
  • Particle Rendering und Particle Instancer
  • Volumen-Rendering für optimierte volumetrische Effekte
  • Proxy Objekte, mit denen Sie riesige Szenen in Ihren Speicher laden und Renderzeiten verringern können, indem Sie "load-on-demand" Proxy Objekte verwenden

Image Sampling

  • Drei verschiedene Bild-Sampling-Methoden
  • Vollbild-Anti-Aliasing (Kantenglättung)
  • Professionelle Anti-Aliasing Filteralgorithmen nach Wahl
  • Progressives Path Tracing
  • Unterstützung von zusätzlichen Render-Elementen (diffuse, Relexion, GI, usw.)
  • Professionelle Farb (tone) Kartierungsbedienungselemente
  • Erweiterbar mit benutzerdefinierten Bild-Samplern durch V-Ray SDK

Beleuchtung

  • Physikalisch exakte globale Beleuchtungslösung, einschließlich IES Herstellerdaten und fotometrischem Input (arbeitet perfekt zusammen mit physischen V-Ray-Kameras)
  • Verschiedene GI Algorithmen: Path Tracing, Irradiance Cache, Photon Maps, Light Cache (mit fast unbegrenzter Lichtstreuung)
  • Volumetrische GI Kalkulationen in Volume Effects
  • Mehrweg-GI-Lösungen für beschleunigtes Rendern bei Walk-Through-Animationen und Animationen mit dynamischen Objekten
  • Physikalisch akkurate Flächenbeleuchtung
  • Photometrische Mesh-Beleuchtung      
  • BRDF Material Mesh-Beleuchtung
  • Effiziente Beleuchtung vom HDRI-Umfeld mit detaillierten Schatten und Caustics
  • Verfahrenstechnische physikalische Sonnen- und Himmelsmodelle, einstellbare Atmosphäre, Farbkorrekturmodus, arbeitet mit Umweltkanälen zusammen (dabei ist jeder Kanal separat)
  • Erweiterbar mit benutzerdefinierter Beleuchtung duch V-Ray SDK

Shader

  • Realistisch erscheinende Materialien
  • Verschwommene Spiegelungen/Brechungen mit echter Anisotropie
  • Präzise mehrschichtige Highlights mit detaillierter Kontrolle/Steuerung
  • Sehr schnelle und realistische Untergrundstreuung, physisch festgelegt in BRDF und schnelles SSS2
  • Sehr schnelle dünne Oberflächen-Unterflächen-Streuung, Transluzenz
  • Materialleuchtdichte mit detaillierter Textur und Intensitätskontrolle (neue Auto-Kompensation für Floating-Point Phycam-Gebrauch)
  • Unterstützung von effizienter Materialschichtung mit Blend Material und innerhalb von BRDF Material
  • Material-Überschreibung, benutzerdefinierte Reflexionsumgebungen für Shader, GI, Lichtbrechung, Schattenüberschreibung
  • Render-Tag für Matten mit detaillierter Mattensteuerung
  • Displacement-Material für optionales separates Mapping auf Verschiebung mit Unterteilung auf Render-Funktion
  • Erweiterbar mit benutzerdefinierten Shadern durch das V-Ray SDK

Kamera-Effekte

  • Tiefenschärfe mit Bokeh-Effekt
  • Bewegungsunschärfe (einige Einschränkungen; deformierte Objekte werden noch nicht unterstützt)
  • Physikalisches Kameramodell, Nadelöhrobjektiv, Fisheye und 360-Grad-Linsen
  • Weißabgleich, Objektiv-Korrektur, x, y Kamera Offset
  • Erweiterbar mit benutzerdefinierten Kameras durch das V-Ray SDK
  • Nadelöhrobjektiv zusammen mit anderen Renderern wie AR, die keine physikalischen Objektive verwenden
  • Physikalische Objektiveffekte Bloom und Glare
  • Virtual Reality Kameras rendern Content für gängige VR-Headsets (Spherical und Stereo Cube Map)

Extras

  • Erweiterte Matte / Shadow Fähigkeiten
  • Automatische Belichtung für Kamera
  • Clipping-Funktion zum effizienten Rendering von vielen Objekten
  • Automatische Bild-Splitting-Funktion für die Darstellung von Standbildern per Maxon Netrender
  • V-Ray Denoiser, mit dem Sie automatisch Rauschen entfernen und Renderzeiten halbieren können

Integration mit MAXON Cinema4D

  • Alle Funktionen innenhalb von Cinema4D erreichbar (keine externen Anwendungen erforderlich)
  • Unterstützung für unbegrenzte Renderknoten mit der Nutzung von MAXON NETs unbegrenztem Renderer
  • Unterstützt die meisten (95%) der nativen Cinema4D Shader innerhalb von VRAY BRDF professionellem Material, wie Schicht-Shader-, Lärm-, Fresnel-, Abnahme, Proximalen-, alle verfahrenstechnischen Textur-Shader, auch die meisten Textur-Shader von Drittanbietern
  • Unterstützung von nativen Cinema4D Kameras und Lichtobjekten
  • Unterstützt native Bildbetrachter, einschließlich Gamma- und Bild-Steuerelemente
  • Unterstützt alle nativen Cinema4D Geometrien
  • Unterstützung für xrefs (xrefed Geometrie)
  • Unterstützung von Objekten und allen anderen Klonern, Deformern, Generatoren
  • Unterstützung für Rhino.io Plugins
  • Unterstützung der importierten Geometrie aus ArchiCAD, Allplan, Vectorworks, AutoCAD, SketchUp, 3dmax, Rhino, fbx, collada, etc.
  • Unterstützung für direktes Editor Rendern, Render Region, interaktives Rendern
  • Unterstützung für Thinking Particles, Clothilde, Mocca, mit Bodypaint generierte Texturen
  • Kann direkt MAXON Hair rendern (in beliebigem Geometrie-Modus)
  • Unterstützt Mograph-Geometrie und teilweise MographSShader
  • Verwendet natives Cinema4D Mapping und UV-Anlage
  • Unterstützung von nativen C4D Light Objektiv-Effekten
  • Automatisches Proxy-Generierungswerkzeug (Proxy-Tag), erzeugt spontane vr.meshes, auch von hierarchischen Objekt-Gruppen

System und Lizenz-Anforderungen

  • Ein Computer (Mac oder PC) mit einer MAXON Cinema4D Installation. Die VRAYforC4D Lizenz wird auf die Cinema4D Seriennummer/Lizenz festgesetzt. Neue Lizenzschlüssel werden bei großen Cinema4D Updates ohne zusätzliche Kosten ausgegeben.

 

Von Laublab zu Chaos Group

Bis jetzt hatte V-Ray für Cinema 4D eine Sonderstellung im V-Ray-Kosmos. Die Software wurde nicht von Chaos Group, sondern von der Firma Laublab entwickelt. Ab 1. November 2018 ist nun auch V-Ray für Cinema 4D – wie alle anderen V-Ray-Varianten – über Chaos Group erhältlich.

Im Zuge dieses Übergangsprozesses hat Chaos Group eine neue Version 3.7 herausgebracht, die von Cinema 4D R18 bis zur aktuellen Version R20 kompatibel ist und schon auf dem Chaos Group Online-Licensing-System basiert.

Chaos Group supported V-Ray für Cinema 4D erst ab dieser 3.7er Version. Chaos Group bietet einen sehr gut funktionierenden Support für Endkunden in englischer Sprache an, erreichbar über https://forums.chaosgroup.com oder https://support.chaosgroup.com. Wenn Sie Fragen zum Umstieg haben, können Sie uns bei picturetools ebenfalls gerne kontaktieren.


Wechsel in den Chaos Group-Kosmos

Alle bestehenden V-Ray für Cinema 4D-Kunden können bei Chaos Group für ihre Lizenzen entsprechende neue 3.7er-Versionen kostenfrei anfordern.

 

Wenn Sie die aktuelle Cinema 4D-Version R20 mit V-Ray nutzen möchten, müssen Sie auf V-Ray 3.7 migrieren, da die letzte Laublab V-Ray 3.6 für Cinema 4D-Version nur R19 unterstützt.

Der Antrag zur Migration auf eine V-Ray 3.7 für Cinema 4D-Lizenz muss über folgendes Formular auf der Chaos Group Website eingereicht werden: www.chaosgroup.com/vray/cinema-4d/migration-request

 

Jede vorhandene kommerzielle V-Ray für Cinema 4D-Lizenz in einer früheren Version ist zur Migration auf eine V-Ray 3.7 Workstation für Cinema 4D-Lizenz berechtigt (Anmerkung: V-Ray Workstation-Lizenz = V-Ray Plugin + 1x Rendernode). Diese 3.7er Lizenz beinhaltet alle Updates kostenfrei und hat eine Laufzeit bis zum 15. Januar 2020. Es handelt sich quasi um eine Jahres-Mietlizenz mit dem festen Enddatum 15. Januar 2020.


Rendernodes

Bisher war es so, dass mit V-Ray unter der Cinema 4D Studio-Version mit der Team Render-Funktion bis zu 999 Rechner zum Rendern von jeweils einem Bild benutzt werden konnten, ohne dass zusätzliche Rendernode-Lizenzen erworben werden mussten. Diese Variante wurde oft zum Rendern von Animationen verwendet.

 

Wenn die Funktionalität gewünscht war, dass mehrere Rechner gleichzeitig ein Bild rendern, war es auch mit den V-Ray-Versionen von Laublab so, dass hierfür spezielle Distributed Rendernodes (kurz DR) benötigt wurden. Durch dieses distributed Rendering kann die Rechenzeit für ein einzelnes hochaufgelöstes Bild reduziert werden.

 

Alle bestehenden kommerziellen V-Ray für Cinema 4D "DR"-Rendernodes können in eine V-Ray für Cinema 4D-Rendernode mit einer Laufzeit bis zum 15. Januar 2020 kostenfrei migriert werden.

 

Diese V-Ray für Cinema 4D-Rendernode basiert auf einem neuen speziellen Lizenztyp, der nur mit Cinema 4D funktioniert, nur im Zuge der Migration bereitgestellt wird und nicht käuflich erworben werden kann.

 

Werden zusätzliche Rendernodes benötigt, können hierfür die „normalen V-Ray Universal Rendernodes“ verwendet werden. Beide Lizenztypen können zusammen im Mischbetrieb mit Cinema 4D verwendet werden.


Online Licensing System

Alle migrierten Lizenzen (V-Ray für Cinema 4D Workstation und Rendernodes) verwenden das Online Licensing System (OLS). Eine Dongle-basierte Lizenzierung wird nicht angeboten. Über die Borrow-Funktion können die Lizenzen auch 14 Tage offline genutzt werden.

 

Alle V-Ray 3.7 für Cinema 4D-Lizenzen und V-Ray für Cinema 4D Rendernodes, die im Rahmen des Free Migration Program erstellt wurden, können nur bis zum 15. Januar 2020 genutzt werden.

 

Nach dem 15. Januar 2020 müssen alle Kunden, die bis dahin migrierte Lizenzen genutzt haben, neue Monats- der Jahresbasierte Mietlizenzen erwerben.

 

Informationen zum Online Licensing System finden Sie unter docs.chaosgroup.com.


Neue „Chaos Group“ V-Ray für Cinema 4D-Versionen

Neue V-Ray 3.7 für Cinema 4D-Versionen werden als sogenannte V-Ray Workstation-Lizenz geliefert. Die V-Ray Workstation-Lizenz enthält das eigentliche Plugin (GUI) und eine universelle V-Ray-Rendernode. Hinweis: Die Rendernode wird bei Benutzung des GUIs schon „verbraucht“ und steht daher als zusätzliche freie Rendernode für Netzwerkrendering i.d.R. nicht zur Verfügung.

  • V-Ray 3.7 für Cinema 4D wird nur als Monats- oder Jahres-Mietlizenz angeboten. Permanente Lizenzen sind nicht verfügbar.
  • V-Ray 3.7 für Cinema 4D verwendet das Online Licensing System (OLS); eine USB-Dongle-Lizenz ist nicht verfügbar.
  • V-Ray 3.7 für Cinema 4D ist kompatibel mit den universellen V-Ray Rendernode-Lizenzen der Chaos Group.
  • Alle V-Ray 3.7 für Cinema 4D-Lizenzoptionen sind ab dem 1. November 2018 über picturetools bestellbar.

Education-Lizenzen

Für V-Ray 3.7 für Cinema 4D sind, nach dem gleichen Schema wie bei allen anderen V-Ray-Plattformen, vergünstigte Versionen für Studenten, Lehrkräfte und Hochschulen verfügbar.


Rendernode-Kompatibilität

Bei den Rendernodes spielt es keine Rolle, ob diese Miet- oder permanente Lizenzen sind.

V-Ray 3-Versionen sind kompatibel mit V-Ray Next-Rendernodes. D.h. „neue“ V-Ray Next-Rendernodes können zum Rendern mit allen V-Ray 3-Platformen verwendet werden, aber nicht umgekehrt.

 

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Chaos Group:

Chaos Group Pdplayer

Pdplayer ist ein Multilayer Bildsequenz-Player und Viewer für 3D, VFX und CG. Er unterstützt alle gängigen Bild-Dateiformate. [mehr...]

Chaos Group Phoenix FD für 3ds Max

Mit Phoenix FD für 3ds Max simulieren Sie rasterbasiert Flüssigkeiten, Schaum, Spritzer, Rauch und Feuer. [mehr...]

Chaos Group Phoenix FD für Maya

Mit Phoenix FD für Maya simulieren Sie rasterbasiert Flüssigkeiten, Schaum und Spritzer oder Rauch und Feuer. [mehr...]

Chaos Group V-Ray Cloud

Mit V-Ray Cloud können Sie bequem und schnell online rendern, so als ob Sie Ihre eigene Renderfarm hätten. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für formZ

Chaos Group V-Ray für form•Z vereint das parktische 3D-Programm form•Z mit dem fotorealistischen V-Ray-Renderer. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für MODO

V-Ray für Modo ist eine leistungsstarke Renderumgebung integriert in die Modo-Benutzeroberfläche. Es ermöglicht CPU- und GPU-Rendern mit Echtzeit-Vorschaumöglichkeit während des Renderprozesses. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für NUKE

V-Ray Renderer jetzt auch für NUKE und NUKEX. Nutzen Sie die Vorteile von V-Rays Belichtungs-, Shading- und Rendering-Werkzeugen in NUKEs Node-basiertem Workflow. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Revit

Der High-End Renderer V-Ray bietet hochwertige Visualisierungen für die Gebäude-Modeling-Software Autodesk Revit. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Rhino

V-Ray für Rhino ist ein Renderer für McNeel Rhino 3D. Mit diesem leistungsfähigen 3D-Rendering-Plugin sind Sie in der Lage, fotorealistische Bilder zu erzeugen. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für SketchUp Pro

Mit V-Ray für SketchUp Pro haben Sie ein Render Plug-In, mit dem Sie fotorealistische Bilder erzeugen können, ohne sich in eine neue Software einarbeiten zu müssen. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Unreal

Mit V-Ray für Unreal können Sie die Echtzeit-Engine für interaktive Architektur- und Produktvisualisierungen verwenden. Unterstützt werden u.a. Light Baking, Proxy-Materialien und Ray-Tracing. [mehr...]

Chaos Group V-Ray NEXT für 3ds Max

V-Ray ist der am weitesten verbreitete Renderer für 3ds max. Einfache Benutzung durch Render-Presets, GPU-Unterstützung und ständige Produktpflege zeichnen ihn aus. [mehr...]

Chaos Group V-Ray NEXT für Katana

Der professionelle Renderer V-Ray Next ist nun auch für Katana erhältlich. Kompatibel mit Katana 3 und dem Hydra Viewer. [mehr...]

Chaos Group V-Ray NEXT für Maya

Der Renderer V-Ray Next für Maya liefert zahlreiche Profi-Funktionen wie V-Ray Light Select Render Element, true 3D Motion Blur und PText Texture. [mehr...]

Chaos Group VRscans

Naturgetreue, fotorealistische eingescannte Materialien. Sie können Ihre eigenen Materialien einscannen lassen oder die Materialbibliothek nutzen. [mehr...]

V-Ray Render Software mieten

Mieten Sie V-Ray Lizenzen in Form von Langzeit- (ab 12 Monaten) oder Kurzzeit-Mieten (ab 1 Monat). Damit sind Sie flexibel in Projekten oder bei Auftragsspitzen. [mehr...]