TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Chaos Group V-Ray für 3ds Max

Chaosgroup V-Ray für 3ds Max

V-Ray ist der am weitesten verbreitete Renderer für 3ds Max. Einfache Benutzung durch Render-Presets, GPU-Unterstützung und ständige Produktpflege zeichnen ihn aus.
Chaos Group V-Ray fuer 3ds Max
3133
Preis: 750,00 €   675,00 €
(803,25 € inkl. MwSt.)
803,25
Lieferzeit: lagernd (download)
Mehr Informationen
1 Workstation Lizenz (1x GUI incl. 1 Rendernode). Lieferumfang: Zugang zum Chaosgroup Kundenportal und download.
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

 

Mit V-Ray bekommen Sie alle Funktionen geliefert, die ein professioneller Renderer im Highend-Bereich haben muss. Die leistungsfähige Multithreading-Raytracing-Engine nutzt alle CPU-Kerne für den kompletten Rechenprozess, inklusive Vorbereitung der genutzten Daten.

  • Mit Hilfe der Funktionen für Reflexionen und Refraktionen - scharf oder unscharf - erhalten Sie realistische Ergebnisse.
  • Durch die Fokus-Simulation und die dadurch erzielte Tiefenunschärfe wird eine echte Kamera exakt nachempfunden.
  • Verschiedene Funktionen der Beleuchtungssimulation und Caustic-Berechnungen können für einzelne Objekte genutzt werden – auf diese Weise können Sie zwischen schnellen Ergebnissen oder perfekten Bildern wählen.
  • Weitere innovative V-Ray Funktionen sind adaptives Anti-Aliasing basierend auf Farbunterschieden, G-Buffer-Kanäle und optimierte Multipass-Methoden.
  • Mit der Funktion Transluzenz simulieren Sie Oberflächen von Haut, Wachs oder Schleim.

Verteiltes Rendering

Nur einige Renderer unterstützen „Distributed Rendering“ (verteiltes Rendering) von einzelnen Bildern. Alle Computer mit 3ds Max, die über das Netzwerk verbunden sind, können an diesem Prozess beteiligt werden. Für die verschiedenen Render-Server stehen passende Lizenz-Bundles zur Verfügung. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass beim „Distributed Rendering“ die Lizenzen für einzelne Computer gelten. Es spielt keine Rolle, wie viele CPUs und GPUs sich in diesem Rechner befinden.


Die wichtigsten Funktionen

Das V-Ray-Rendering-System bietet eine Vielzahl an Features. Einige der wichtigsten Funktionen von V-Ray für 3ds Max finden Sie hier:

  • V-Ray RT GPU-Erweiterungen – VRayProxy Objekte, Textur-mapped Bereiche und Mesh-Lights, Simple Skylight Portale und die VRayBlendMtl können in einen schnellen V-RayRT GPU-Workflow übernommen werden.
  • VRayHairMtl – Mit dem neuen Shader von V-Ray sind Sie in der Lage, Haar und Pelz qualitativ hochwertig und schnell zu rendern.
  • VRayCarPaintMtl – Dieses Feature ermöglicht es Ihnen, realistische Autolack-Shader inklusive Basis-, Flake- und Deckschichten zu kreieren.
  • Ptex Texturen - Sie werden nie wieder Probleme mit UV-Koordinaten haben – stattdessen arbeiten Sie mit ptex Texturen.
  • Interaktives Rendern auf CPU & GPU – Mit der interaktiven V-Ray RT Rendering-Engine wird der Render-Prozess deutlich beschleunigt.
  • VRayLightSelect Render Element – Sie können einzelne Lichter aus einer Szene extrahieren und sie wieder zusammenfügen – auch die Licht- Intensität in Echtzeit können Sie verändern.
  • VRayMultiSubTex – Sie können diese V-Ray spezifische Textur verwenden, um verschiedene Texturen basierend auf Objekt-IDs zuzuweisen.

Optimiertes User Interface für 3D-Artisten

V-Ray für 3ds Max 3.x bietet ein überarbeitetes User Interface-Design, das sich durch eine noch einfachere und verständlichere Bedienung auszeichnet. Nicht nur Einsteiger, sondern auch Profis können sich über die neuen Einstellmöglichkeiten wie „Presets“ und „Fine Tuning“ freuen. Mit dem neuen „Quick Settings“-Dialog können Render-Einstellungen nun schneller und einfacher vorgenommen und wieder abrufbar gespeichert werden.


Schnelleres Raytracing & höhere Rendering-Geschwindigkeit.

 

V-Ray 3.x für 3ds Max ermöglicht vor allem bei „Brute Force“-Berechnungen immense Geschwindigkeitssteigerungen: Je nach Szenenkomplexität haben sich in der Betatest-Phase Geschwindigkeitsvorteile von bis zu 500% gezeigt.


Schnelleres & genaueres Render Feedback

 

Dank der leistungsfähigen "Path Tracing Engine" konnte in V-Ray 3.x für 3ds Max ein neuer "Progressive Image Sampler" integriert werden, der das sofortige Betrachten des Render-Ergebnisses ermöglicht. Der überarbeitete V-Ray Frame Buffer integriert nun auch Objektiveffekte und Farbkorrekturen für HSL, Kontrast und Farbbalance.


Produktions Tools

 

Die in V-Ray enthaltenen neuen Tools für "Max Ray Intensity", "Probabilistic Light Sampling", "Reflection/Refraction Trace Sets" und Render Masken helfen das Renderergebnis zu beschleunigen und zu optimieren.


Characters und Creatures

 

Verbesserungen im Character- und Creatures-Workflow von V-Ray 3.x sorgen für weitere Beschleunigungen beim Rendern von Haaren (bis 15x schneller!), dazu gibt es Ray-Traced Sub Surface Scattering und den neuen Skin Shader. MARI UDIM und Autodesk UVTILE Support wurden ebenfalls integriert.


Open Source Workflows

 

V-Ray 3.x unterstützt nun Open Source Tools wie Alembic 1.5, Deep Images, OpenEXR 2.0 und programmierbare OSL-Shader. Zusätzlich wurde mit OpenColorIO ein weiterführendes Color Management integriert.

Version 3.6

Mit diesem Update wird Hybrid-Rendering eingeführt, sowie verbesserter Compositing-Output und Kompatibilität mit Autodesk 3ds Max 2018 bereitgestellt.

Hybrid-Rendering

Neu ist der CPU-Support für den Nvidia CUDA-betriebenen GPU-Renderer. Damit sind Sie flexibel, ob Sie eine Szene mit GPUs, CPUs oder mit einer Kombination aus beidem rendern. Das Renderbildergebnis ist das selbe, ungeachtet der Hardware. Damit steht es Ihnen frei, alle verfügbare Hardware optimal auszunutzen, von der leistungsstarken GPU-Workstation bis zu CPU-Rendernodes.

Andere Neuerungen:

  • Light Select Render Element: Sie können einzelne Lichter oder Lichtergruppen als separate Renderelemente rendern. Voll unterstützt werden dabei Global Illumination, Reflexionen und Lichtbrechungen für akkurate Lichtmischung in der Postproduktion.
  • Cryptomatte: Sie können automatisch ID Mattes generieren lassen, die Transparenz, Tiefenunschärfe und Bewegungsunschärfe unterstützen. Damit beschleunigen Sie den Compositing-Workflow in NUKE oder Fusion.
  • Nvidia NVLink: Unterstützung für geteilten GPU-Speicher zwischen NVLink-kompatiblen Grafikkarten.

 


Version 3.5

In die neue V-Ray 3.5 f. 3ds Max-Version hat Chaosgroup jede Menge neue Features integriert und die Rendergeschwindigkeit nochmal extrem gesteigert.

 

Eine Auswahl der neuen Funktionen:

  • Rendergeschwindigkeit: Der neue Lightning-Algorithmus rendert bis zu 7x schneller.
  • Interactive Production Rendering: direktes, verblüffend realistisches Feedback während des Modellierens. Und das mit CPU und GPU.
  • Live VR Rendering: Direktes Rendering zu Oculus Rift oder HTC Vive (auch über GPU).
  • Interaktive Objektiv-Effekte: GPU-beschleunigte Glare und Bloom-Effekte, die während des Renderprozesses noch optimiert werden können.
  • GPU Integration: In V-Ray 3.5 f. 3ds Max wurde das GPU-Rendering weiterentwickelt. So wurde das Speichermanagement durch On-Demand MIP Mapping dramatisch verbessert.
  • Rendern wieder aufnehmbar: Rendern jederzeit anhalten und wieder aufnehmen, wobei Arbeit nicht verloren geht und Zeit gespart wird. Unterstützt progressives wie auch Bucket Rendering.
  • Glossy Fresnel: Ein neues, physikalisch korrektes Reflexionsmodell fügt jeder Szene noch mehr Realismus hinzu.
  • Support für Waldfarben: Farbvariationen werden unterstützt im Forest Pack von iToo Software. Erhältlich für V-Ray CPU und GPU.
  • alSurface Material: Der allround-Shader von Anders Langlands enthält eingebaute SSS-Controls. Beliebt für Haut.
  • MDL Materials: NVIDIAs universelles Material-Format wird nun von V-Ray unterstützt. Damit können Anwender MDL-Materials, die in Programmen wie Substance Designer erstellt wurden, auf ihre Assets und Szenen anwenden.

 

Version 3.4 und älter

 

 

Progressive Rendering

Beim Progressiven Rendering ist das Ergebnis des Renderings sofort sichtbar – der Benutzer muss nicht warten, bis das „Bucket“ den entsprechenden Bildteil berechnet hat.

 

 

Schnelleres Ray Tracing

Mit der neu überarbeiteten Brute Force Engine werden nicht nur GI-Bruchrechnungen beschleunigt, sondern alle Teile des Renderers, die auf diese zugreifen: Raytracing, DOF, Motion Blur, Sampler.

 

 

Quick Settings

Fertige Settings zum einfachen Einstellen des Renderers, die auch einfach auf andere Projekte übertragen werden können.

 

Verbesserter V-Ray Frame Buffer

Hier sind viele neue Tools zu finden, die den Render-Alltag wirklich erleichtern.

 

Render Mask

Einfaches Rendern von Masken über Selektionen / Selection Sets, G-IDs oder über das Include-/Exclude-Menü.

 

schnellere Haare

Das Rendern von Haaren und Fell wurde gegenüber älteren V-Ray-Versionen um bis zu 15x schneller. Seit der V-Ray 3.1er Version lassen sich Haare über Ornatrix und Hair Farm über den Vray-RT sogar auf der GPU berechnen!

 

Ray Traced SSS

Echtes Raytraced Sub-Surface-Scattering, und Set wird seit der V-Ray 3.2 nun auch über V-Ray-RT auf der GPU unterstützt.

 

Max Ray Intensity

Keine Fireflies mehr in Renderings mit IBR(HDR)-Beleuchtung.

 

VRmats

Diese Funktion konvertiert ein normales 3ds Max V-Ray Material in ein VRMat-Material, welches zum Austausch mit anderen 3D-Paketen hilfreich ist. Auch der Import von VRMat-Materialien von anderen Applikationen mit V-Ray Renderer ist somit möglich (z.B. V-Ray f. Maya, V-Ray f. Rhino, V-Ray f. Sketchup). Ein entsprechend angepasster Material-Editor steht selbstverständlich auch zur Verfügung.

 

Probabilistic Lights

Bei Szenen mit vielen Lichtquellen beschleunigt diese Funktion das Rendering enorm.

 

Neuer Skin Shader

Nun gibt es auch einen wirklich einfach einzustellenden Haut- und SSS-Shader.

 

VR Cameras

Für die Oculus Rift sowie für die Samsung Gear VR lassen sich nun CubeMaps und sphärische Stereo-Bilder erzeugen.

 

Global Illumination

Der Light Cache-Algorithmus wurde wesentlich überarbeitet. Die ärgerlichen Light Leaks gehören nun endlich der Vergangenheit an. Insgesamt wurde die Berechnung beschleunigt und nun lässt sich auch das berechnete Lightcache seit der 3.2er sogar auf der GPU nutzen!

 

V-Ray Volume Grid 

Zum reinen Rendering von Volumen-Grids benötigt man nun nicht unbedingt ein installiertes Phoenix. Im neuen Volume-Grid lassen sich ohne Probleme nun Volumen-Grids in den Formaten OpenVDB, Field3D, und Phoenix FD direkt im V-Ray nutzen.

 

V-Ray RT GPU

Seit der 3.0er Version lassen sich Renderchannels auch von GPU-gerenderten Bildern speichern.
Ab der 3.2er Version werden nun zudem Displacement, aniostropische Highlights, das Composite Map, endlich auch Output Curves, Texture Baking und UDIM für Mari texturierte Modelle nativ auf der CPU und GPU unterstützt.

Neues Lizenzmodell bei V-Ray 3.0

Mit der Version 3.0 ändert sich bei V-ray das Lizenzmodell für Rendernodes (Netzwerk- und Distributed rendering).

 

Vollversion:
Standardmäßig ist bei einer V-ray 3.0 Lizenz nur eine Renderlizenz (Netzwerk oder Distributed) enthalten. (Bisher waren es 10.) Zusätzliche Lizenzen müssen jetzt gekauft werden. Im Ausgleich ist V-ray günstiger geworden, und es können angeschaffte Renderlizenzen auch für andere V-ray Versionen (z.B. Maya) genutzt werden.

 

Upgrade:
Auch bei einem Upgrade von V-ray auf die Version 3.0 ist zu beachten das regulär nur noch eine Renderlizenz zur Verfügung steht. Es besteht hier aber die Möglichkeit zu einem günstigen Preis auf die "alten" 10 Renderlizenzen zu erweitern.

Links zu weiteren Informationen im Internet:

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Chaos Group:

Chaos Group Pdplayer

Pdplayer ist ein Multilayer Bildsequenz-Player und Viewer für 3D, VFX und CG. Er unterstützt alle gängigen Bild-Dateiformate. [mehr...]

Chaos Group Phoenix FD für 3ds Max

Mit Phoenix FD für 3ds Max simulieren Sie rasterbasiert Flüssigkeiten, Schaum, Spritzer, Rauch und Feuer. [mehr...]

Chaos Group Phoenix FD für Maya

Mit Phoenix FD für Maya simulieren Sie rasterbasiert Flüssigkeiten, Schaum und Spritzer oder Rauch und Feuer. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Maya

Der Renderer V-Ray für Maya liefert zahlreiche Profi-Funktionen wie V-Ray Light Select Render Element, true 3D Motion Blur und PText Texture. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für MODO

V-Ray für Modo ist eine leistungsstarke Renderumgebung integriert in die Modo-Benutzeroberfläche. Es ermöglicht CPU- und GPU-Rendern mit Echtzeit-Vorschaumöglichkeit während des Renderprozesses. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für NUKE

V-Ray Renderer jetzt auch für NUKE und NUKEX. Nutzen Sie die Vorteile von V-Rays Belichtungs-, Shading- und Rendering-Werkzeugen in NUKEs Node-basiertem Workflow. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Revit

Der High-End Renderer V-Ray bietet hochwertige Visualisierungen für die Gebäude-Modeling-Software Autodesk Revit. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für Rhino

V-Ray für Rhino ist ein Renderer für McNeel Rhino 3D. Mit diesem leistungsfähigen 3D-Rendering-Plugin sind Sie in der Lage, fotorealistische Bilder zu erzeugen. [mehr...]

Chaos Group V-Ray für SketchUp Pro

Mit V-Ray für SketchUp Pro haben Sie ein Render Plug-In, mit dem Sie fotorealistische Bilder erzeugen können, ohne sich in eine neue Software einarbeiten zu müssen. [mehr...]

Chaos Group VRscans

Naturgetreue, fotorealistische eingescannte Materialien. Sie können Ihre eigenen Materialien einscannen lassen oder die Materialbibliothek nutzen. [mehr...]

V-Ray Render Software mieten

Mieten Sie V-Ray für 3ds Max/Maya Lizenzen in Form von Langzeit- (ab 12 Monaten) oder Kurzzeit-Mieten (ab 1 Monat). Damit sind Sie flexibel in Projekten oder bei Auftragsspitzen. [mehr...]