TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Insydium X-Particles

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

INSYDIUM X-Particles v4 (UnLocked (Floating))

Insydium X-Particles ist ein leistungsstarkes Partikelsystem für Maxon Cinema 4D. Es braucht keine Standard-Emitter in Cinema 4D oder Thinking Particles.
Insydium X-Particles
XPART-UL
Preis: 628,00 €   609,00 €
(724,71 € inkl. MwSt.)
724,71
Lieferzeit: lagernd (download)
Produktdetails ansehen
Lieferumfang: Seriennummer und download Link
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

X-Particles Professional

X-Particles ist ein voll ausgestattetes Partikel- und VFX-System für MAXONs Cinema 4D. Mit einem einzigartigen System aus „Fragen“ und „Aktionen“ können Sie Ihre Partikelsimulationen steuern, ohne auf Xpresso oder Cinema 4Ds eigenes Partikelsystem zurückgreifen zu müssen. Schwärme, Partikel, Flüssigkeiten und Gase werden alle in diesem einen Programm simuliert und gerendert.

 


Caching

Durch das Cache-Objekt von X-Particles können Sie eine Szene in den Speicher laden, damit Sie sie schnell abspielen oder rendern können. Mit dem enthaltenen Partio-Exporter können Sie komplexe Partikeldaten auch an andere Anwendungen senden.


Komponenten

X-Particles enthält bereits alle Komponenten, die Sie für schnelle und professionelle Ergebnisse benötigen. Dazu gehören: Neun Generator Objects, unter anderem Emitter, Spline Mesher, Electric Effects, Object Generator, Particle Skinner, Sprites, Particle Trails, ein hervorragendes Partikel-Malwerkzeug, 13 Xpresso Nodes und Python-Unterstützung. Außerdem über 40 Partikelmodifikatoren einschließlich verbesserte Versionen von Cinema 4Ds Modifikatoren. Ihnen stehen neun X-Particles Tags zur Verfügung, Sie können Objekte miteinander verbinden, Kollisionsobjekte erstellen, Caching anlegen und vieles mehr. Sie können bis zu 1 Milliarde Partikel erstellen.


Kompatibilität

X-Particles fügt sich so gut in Cinema 4D ein als wäre es bereits Teil der Anwendung. X-Particles ist kompatibel mit bereits vorhandenen Partikelmodifikatoren, Objektverformer, Mograph Effectors, dem Haarmodul, programmeigenen Thinking Particles, und arbeitet mit dem Dynamics-System ab R13. Falls Sie eine Version von Cinema 4D ohne Dynamics besitzen, so ist hier vorgesorgt: X-Particles besitzt ein eigenes System für Kollisionen. Wenn Sie das Mograph-Modul kennen, können Sie auch mit X-Particles umgehen.


Steuerungssystem

Die Steuerung der Partikel ist essentiell, darum verschafft Ihnen X-Particles volle Kontrolle über Ihre Partikelsimulation durch ein einfaches System von „Fragen“ und „Aktionen“, im Gegensatz zu den komplexen Xpresso Voreinstellungen. Sie stellen damit jedem Partikel eine „Frage“, z.B. ob das Alter eine bestimmte Grenze überschritten hat. Wenn die Frage mit „ja“ beantwortet wird, wird eine „Aktion“ ausgeführt. Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist, dass es sich nicht auf Keyframes stützt. Keyframes sind optional.


Emitter

Emitter sind die treibende Kraft in X-Particles. Hiermit können Sie mit bis zu eine Milliarde Partikeln in einer Szene arbeiten. Sie können einen der vier Emitter-Formen wählen oder jedes einfache Polygonobjekt oder Spline als Emissionsquelle verwenden. Durch die zahlreichen Optionen und das Steuerungssystem mit „Fragen“ und „Aktionen“ stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.


Modifikatoren

Partikel machen von alleine nicht sehr viel, darum gibt es über 40 verschiedene Partikelmodifikatoren, die Sie einzeln oder zusammen verwenden können zum Erstellen von Simulationen und Effekten. Es gibt Modifikatoren für Partikelsteuerung, Partikelbewegung, Sprites, Geometrie, Transformationen, Flüssigkeits- und Gaseffekte mit dem FLIP Solver und mehr.


Rendering

X-Particles besitzt das fortschrittlichste Partikel-Rendering auf dem Markt. Mit nur einem Material können Sie Partikel, Splines, Iso-Oberflächen, Volumetric und Voxels rendern.

Es gibt einen Partikelshader, der die Partikel ohne die Verwendung von Geometrie oder Haare rendern kann, und der Ihnen eine Vielzahl an Optionen bietet. Für den Sprite Generator gibt es einen Kanal-Shader, damit kann jeder Kanal mit einem Link für einen Shader auch Effekte haben. Spezielle Shader gibt es außerdem für das Skinner Object, für die Wet Map und vieles mehr.

Falls Sie doch mit dem Haarmodul rendern möchten ist X-Particles kompatibel mit dem Haarmodul von Cinema 4D. Auch das Rendern mit Geometrie ist immer noch möglich.


Dynamics

Das vereinheitlichte Dynamics-System von X-Particles enthält partikelbasierte Dynamics (PBD) Constraints mit Optionen für Viskosität, Oberflächenspannung und mehr. Mit FLIP (Fluid Implicit Particles) können Sie hervorragende Rauch-, Feuer- und Flüssigkeitseffekte erstellen. SPH (Smooth Particle Hydrodynamics) bietet Ihnen noch mehr Flüssigkeitsarten.

 

X-Particles Version 4

In der neuen Version wurden die Eigenschaften der Visual Effects, wie etwa bei Stoff, Rauch, Feuer und Flüssigkeiten, erheblich verbessert. Viele der bereits vorhandenen Funktionen wurden stark überarbeitet.

Sie können innerhalb des vereinheitlichten Systems mühelos zwischen Motion Graphics und VFX wechseln.


Neue Funktionen

 

xpExplosiaFX 1

xpExplosiaFX ist der erste Schritt beim Erstellen von realistischen Rauch-, Feuer- und Explosionssimulationen. Mit den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten erhalten Sie volle Kontrolle und Interaktionsoptionen. Sie können die Voxelgröße anpassen, um die Auflösung zu steuern. Sie können auf verschiedene Kanäle zugreifen, wie etwa Temperatur, Geschwindigkeit und Beschleunigung. Sie können jeden Kanal isolieren, um beispielsweise den Rauch abzuschalten, damit Sie sich auf das Feuer konzentrieren können, oder umgekehrt. Mit dem Forces-Tab können Sie Wind zur Szene hinzufügen, die Bewegungen unregelmäßig gestalten, und mit einer Kräuselturbulenz Feineinstellungen vornehmen, um eine absolut realistische Simulation zu erzeugen.

Wählen Sie Szenenobjekte aus, die mit dem Rauch und Feuer interagieren sollen. Die Objekte können polygonal, parametrisch oder animiert sein. Verwenden Sie die X-Particles Emitter-Quelle, fügen Sie physikalische Daten zu den Partikeln hinzu wie etwa Treibstoff, geben Sie dem Emitter einen EFX Quellen-Tag um mit den Partikeln beeindruckende Explosionen zu erzeugen.

Sie können xpExplosiaFX mit einem standard oder physikalischem Renderer in Cinema 4D rendern, indem Sie am besten den X-Particles Gaseous Shader verwenden. Für umwerfenden Realismus und schnelle Renderzeiten verwenden Sie xpExplosiaFX in Cycles 4D.

 

 

xpExplosiaFX 2

xpExplosiaFX kann mit anderen X-Particles Modifikatoren und Generatoren zusammenarbeiten. So können Sie beispielsweise mit xpTurbulence unberechenbare Bewegungen hinzufügen und den Offset xpRotator in Ihre Modifikatoren-Liste ziehen. Mit dem Überlagern der Modifikatoren können Sie Feuer- und Rauchsimulationen hervorragend steuern.

Mit einem eigenen Beschleunigungsfeld, das durch xpFlowField erzeugt wird, und einem kreisförmigen Spline können Sie Rauchsimulationen in Bewegung bringen.

Mit xpExplosiaFX können Sie die Farbe der strömenden Partikel definieren, entweder mit einer eigenen Farbe oder dem Shader. Sie können sogar die Temperaturinformationen der Simulation verwenden, um damit die Partikel einzufärben.

xpExplosiaFX ist komplett in das X-Particles System integriert, damit Sie volle Kontrolle über Ihre Feuer-, Rauch- und Partikelsimulationen haben.

 

 

xpFluidFX und xpFluidPBD

xpFluidPBD ist ein partikelbasierter dynamischer Solver, der sich am besten für schnelle, im Umfang kleine Flüssigkeitssimulationen eignet. Sie können beliebige X-Particles Modifikatoren hinzufügen, um Ihre Flüssigkeiten genau zu steuern.

Sie können xpFluidPBD mit dem neuen xpSplineFlow Modifikator kombinieren, um komplexe Simulations-Shots passend für die Bedürfnisse Ihrer Klienten zu bauen. Mit dem xpOpenVDB Mesher können Sie schnell interaktive Flüssigkeitsanimationen erstellen.

Der neue xpFluidPBD Solver funktioniert mit allen X-Particles Systemen. Mit den XPConstraints und der eingebauten Viskosität und Oberflächenspannung sehen Ihre Flüssigkeiten noch lebendiger aus. Für schnelle Flüssigkeitsdynamiken in X-Particles 4 wird der neue xpFluidPBD Solver empfohlen.

 

 

Der neue Hybrid-SPH Solver xpFluidFX verwendet die neuesten Flüssigkeitsdynamiktechniken für mittelgroße bis große Flüssigkeitssimulationen.

Wenn Sie diesen Solver zu Ihrer Szene hinzufügen, können Sie die Flüssigkeiten pro Emitter einstellen, sodass Sie volle Kontrolle über die Art und das Aussehen Ihrer Flüssigkeitssimulation haben. Es ist einfach, extrem viskose Flüssigkeiten mit hoher Oberflächenspannung anzulegen oder mehr Emitter zur einer Szene hinzuzufügen, um Simulationen mit unterschiedlicher Flüssigkeitsdichte zu erstellen.

Sie können Objekte füllen und das Partikelvolumen beibehalten, das X-Particles Foam und Spray Object hinzufügen und wundervoll fließende Partikeleffekte erzeugen.

Kollisionen werden mit dem neuen xpFluidFX Collider Tag gehandhabt, mit dem Sie die volle Kontrolle über Kollisionssimulationen haben. Adaptive Kollisionen können Speicherplatz sparen, damit Sie schnelleres Feedback erhalten.

Sie können xpFluidFX in X-Particles 4 zur Erzeugung einzigartiger Flüssigkeitssimulationen verwenden.

 

xpClothFX

Das komplett neue xpClothFX Dynamics System fügt bemerkenswert schnelle Stoffsimulationen zum X-Particles Workflow hinzu. Sie können Stoff mit jedem X-Particles Modifikator verändern und ihn mit den Reiß-Optionen auseinanderreißen. Mit dieser Funktion tun sich neue Möglichkeiten auf bei Motion Design Effekten und Zerstörungs-VFX-Shots.

 

 

xpFlowField

Mit xpFlowField erhalten Sie noch mehr Möglichkeiten, Partikel zu steuern. Sie können sie mischen und übereinanderlagern, um ganz neue Effekte zu erzeugen. Mit dem neuen Beschleunigungsfeldgenerator können Sie eigene Beschleunigungsfeldeffekte erzeugen. Sie können Partikel mit Splines, Object Tangents oder Normals steuern, und mit den Cinema 4D Noises eigene Turbulenzen erzeugen. Die Möglichkeiten, die sich mit Flow Fields auftun, sind endlos.

 

 

xpSplineFlow

Das neue xpSplineFlow erlaubt es Ihnen, den Partikelfluss entlang eines Splines zu entwerfen und zu steuern. Der Spline-Modifikator verwendet mehrere Kräfte, um die Partikel mit einer organischen, flüssigen Bewegung zu schieben und an ihnen zu ziehen. Steuerungsanfasser erscheinen automatisch entlang des Splines. Jeder Anfasser kann die Größe und Position beeinflussen und besitzt seine eigenen Kräfteeinstellungsmöglichkeiten.

Die Splines können einfach editiert, skaliert und verändert werden, der xpSplineFlow wird in Echtzeit aktualisiert. Verwenden Sie xpSplineFlow mit anderen Modifikatoren, wie etwa xpTurbulence und den X-Particles Dynamics Fluid Solvern, um organische, realistische Flüssigkeitssimulationen ohne großen Aufwand zu erstellen.

 

 

xpCirclePacker und xpCellAuto

Mit dem xpCirclePacker können Sie Partikel erzeugen und gleichzeitig dynamisch Kreuzungspunkte vermeiden. Er steuert den Partikelradius und Emissionspunkt, sodass Überlappungen vermieden werden. Sie können Minimum und Maximum der Kreisradien steuern und mit dem Trennungsparameter Zwischenräume für die Partikel festlegen. Mit den Kurven können Sie die Partikel skalieren, ganz ohne Keyframes setzen zu müssen.

 

xpCellAuto erzeugt Partikel basierend auf drei zellularen Automationsalgorithmen. Der "Elementarmodus" steuert Partikel basierend auf Regeln, die sich auf die drei benachbarten Zellen beziehen, um sich wiederholende, geometrische und chaotische Muster zu erzeugen. "Spiel des Lebens" besitzt Regeln basierend auf dem Leben und Tod von Zellen, sodass authentisch aussehende Retro-Arcadespieleffekte erzeugt werden. "Diffusion-Limited Aggregation" erzeugt eindrucksvolle Wachstumssysteme und simuliert die Natur mit natürlichen Zellstrukturen in Cinema 4D.

 

 

xpOpenVDB

Mit xpOpenVDB können Sie Ihre Meshes komplett bearbeiten und genau einstellen, beispielsweise die Voxelgröße und die Radiusskalierung. Mit dem Filtersystem können Sie die Effekte übereinanderlagern.

Mit der Punkt-Option können Sie einzigartige Meshes erzeugen, um auf der Oberfläche Ihres Objektes unterschiedliche Effekte zu erzeugen. Sie können Geometrie-Objekte und Partikel mit der Topologie-Option kombinieren und schnelle, saubere Bool'sche Opterationen am so erzeugten Mesh durchführen. Mit dem xpEmitter können Sie in Echtzeit Löcher in die Oberfläche schneiden und so interessante Effekte erzeugen.

 

 

xpStrangeAttractors und xpNewtonGravity

xpStrangeAttractors: Mit dem neuen Bewegungsmodifikator können Sie abstrakte, chaotische Partikelanimationen erstellen. Zusammen mit dem xpTrail Objekt erzeugen Sie ansprechend animierte fließende Splines. Trail Objekte können mit xpOpenVDB in Meshes umgewandelt werden, um auf einfache Art eine abstrakte Geometrie zu erzeugen.

 

xpNewtonGravity: Hiermit erstellen Sie realistische Schwerkraft- und Orbitanimationen. Fügen Sie ein oder mehrere Objekte zum Attractors-Fenster hinzu, dann können Sie jedem Objekt ein eigenes Gravitationsfeld geben. Partikel können umeinander kreisen, dabei können Sie die Geschwindigkeit und die Stärke der Anziehung steuern.

 

 

xpVertexMap Maker

Der xpVertexMap Maker besitzt vier verschiedene Modi zur Veränderung des Vertex-Gewichts: Vertex Geschwindigkeit, Texture, X-Particles/Object Vertices und xpExplosiaFX.

  • Vertex Geschwindigkeit: Das Gewicht wird entsprechend der Geschwindigkeit berechnet, mit der sich die Objekt-Vertices bewegen. Sie können das gewichtete Objekt als Particle Emitter verwenden, auf die Vertex-Gewichtsinformation zugreifen um einen Skalierungsmodifikator dynamisch zu beeinflussen, und Partikel können hochskaliert werden, wenn Ihr Gewicht voll ist und verkleinert werden, wenn ihr Gewicht 0 erreicht, was sich hervorragend für Motion Graphics Effekte eignet.
  • Texture: Die Graustufenwerte einer Textur sind die Ausgangsbasis für das Vertex-Gewicht.
  • X-Particles/Object Vertices: Ziehen Sie den X-Particles Emitter hinein und wo auch immer die Partikel die Map berühren malen sie das Gewicht.
  • ExplosiaFX: Mit dem neuen ExplosiaFX Objekt können Sie eigene Vertex Maps aus Feuer- und Rauchsimulationen erzeugen.

Mit dem neuen xpVertexMap Maker können Sie komplett prozedurale Echtzeit Vertex Maps in X-Particles 4 erzeugen.

 

12-Monatiger Wartungsvertrag für Besitzer von X-Particles und Cycles 4D

Wenn Sie bereits eine Lizenz besitzen, können Sie hiermit einen 12-monatigen Wartungsvertrag dazukaufen. Wenn Sie eine neue Lizenz erwerben, sind die ersten 12 Monate automatisch mit technischem Support und Updates abgedeckt. Wenn Sie diesen Service auch danach nutzen wollen, können Sie diesen Wartungsvertrag buchen.


Funktionen

Wenn Sie sich nicht dazu entscheiden, Ihren Wartungsvertrag zu verlängern, bleibt Ihre Lizenz bestehen, Sie erhalten jedoch keine Updates und Sie haben kein Anrecht auf technischen Support. Die Download-Funktion für Ihre Lizenz steht Ihnen außerdem nicht mehr zur Verfügung, darum sollten Sie eine Kopie der letzten Version Ihrer Lizenz sicher aufbewahren. Sie haben ein volles Jahr, nachdem Ihr Wartungsvertrag ausläuft, Zeit, um weitere 12 Monate dazuzukaufen. Bitte beachten Sie, dass sich das Verlängerungsdatum am ursprünglichen Kaufdatum orientiert, nicht 12 Monate ab dem Kauf der Verlängerung.

 

Details des Wartungsvertrags:

  • Beim Kauf der Lizenz erhalten Sie automatisch 12 Monate Support und Updates.
  • Sie erhalten zusätzlich freiwilligen Support und Updates für weitere 3 Monate, nachdem Ihr Wartungsvertrag abgelaufen ist.
  • Sie können Ihren Wartungsvertrag jederzeit innerhalb der 12 Monate, nachdem Ihr Wartungsvertrag abgelaufen ist, verlängern, das neue Ablaufdatum ist jedoch stets auf 12 Monate nach dem ersten Ablaufdatum festgesetzt.
  • Wenn Ihr Wartungsvertrag vor mehr als 12 Monaten ausgelaufen ist, kostet eine Erneuerung so viel wie eine volle Lizenz.

Ein Beispiel: Wenn Sie Ihre Lizenz am 1. Februar 2018 gekauft haben, laufen die ursprünglichen 12 Monate Wartung am 1. Februar 2019 aus, Sie erhalten Support und Updates bis zum 30. April 2019.

Sie können dann jederzeit bis zum 31. Januar 2020 weitere 12 Monate Wartung dazukaufen. Das neue Ablaufdatum ist dann der 1. Februar 2020, egal wann Sie die Verlängerung erworben haben.

Links zu weiteren Informationen im Internet:

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Insydium:

Insydium Cycles 4D

Cycles 4D ist ein Plugin, mit dem die Cycles Render-Engine in Cinema 4D verwendet werden kann. [mehr...]