TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Thinkbox Deadline

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

Thinkbox Deadline Miete (1 Jahr)

Deadline ist eine Renderfarm Management Software. Es bietet unterstützung für alle gängigen Renderer und Applikationen.
Thinkbox Software DEADLINE
00021009
Preis: 41,00 €
(48,79 € inkl. MwSt.)
48,79
Lieferzeit: lagernd (download)
Produktdetails ansehen
Rendermanagement-Software für Windows, Linux und Mac OSX. Lizenz pro Rendernode unabhängig von der Anzahl der CPUs oder Cores. Laufzeit 1 Jahr. Inkl. technischen Support und kostenfreien Updates der Software.
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Thinkbox Deadline

Deadline von der kanadischen Softwareschmiede Thinkbox, Inc. darf wohl als die am weitesten verbreitete Rendermanagement-Software angesehen werden. Eine solche Software ist nahezu unabdingbar, um der mit dem Einsatz einer Renderfarm steigenden Komplexität in der Berechnung von Visualisierungsjobs Herr zu werden.

 

Bei größer werdenen Kundenaufträgen und steigender Anzahl von Arbeitsplätzen ist der Einsatz einer eigenen Renderfarm (siehe unser Produkt “CPU und GPU Renderserver”) oft nicht weit. Doch mit deren Einsatz einher geht die Erkenntnis, dass die Verteilung von Renderjobs auf mehrere, gegebenenfalls Dutzende von Nodes alles andere als trivial ist - vor allem wenn man unter “Verteilung” konsequenterweise auch die Überwachung der Rendernodes mit einbezieht. Oftmals möchte man zudem eine Renderfarm zwar allen 3D-Designern im Unternehmen zur Verfügung stellen, aber dennoch die Priorisierung einzelner Jobs oder der Arbeit bestimmter Mitarbeitergruppen forcieren können…

 

Aus den Bedürfnissen grosser Hollywood-Produktionen erwachsen, ist Thinbox’ Deadline eine Lösung, die sich all dieser Probleme annimmt. Die Projektformate von über 70 verschiedenen Paketen aus der Entertainment-, Visualisierungs- und CAD/CAM-Branche verstehend, verteilt Deadline Renderjobs auf die Nodes einer beliebigen Renderfarm.

 

 


 

Eine direkte Integration von Deadline in die grafische Oberfläche der folgenden Applikationen macht die effektivst mögliche Nutzung der Renderfarm für jeden 3D-Designer vom eigenen Arbeitsplatz aus möglich, ohne dabei die Hilfe eines Administrators in Anspruch nehmen zu müssen:

 

  • 3ds Max

  • After Effects

  • AutoCAD

  • Blender

  • Cinema 4D

  • Clarisse iFX

  • Composite

  • Fusion

  • Generation

  • Hiero

  • Houdini

  • Lightwave

  • Maya

  • Messiah

  • modo

  • Nuke

  • RealFlow

  • Rhino

  • SketchUp 3D

  • Softimage

 

 

Darüberhinaus werden selbstverständlich auch Dutzende weiterer Design-Pakete unterstützt, seit Version 8 u.a. auch

  • AutoCAD

  • CSiBridge

  • CSiETABS

  • CSiSAFE

  • CSiSAP2000

  • EnergyPlus

  • MicroStation

  • VRED und

  • VREDCluster.

Auch wurde - wie mit jedem neuen Release von Deadline - die existierende Unterstützung von 3D-Paketen weiter optimiert bzw verfeinert. Dazu gehören

  • 3ds Max 2016

  • Anime Studio 11

  • Composite 2016

  • Corona distributed rendering

  • Maya 2016

  • Media Encoder

  • Houdini 14

  • LuxSlave distributed rendering

  • Natron

  • Nuke Studio Frame Server distributed rendering

  • Renderman RIS for Maya

  • VRay for modo und

  • Vue 2015

 


 

 

Beginnend beim Einschalten der Nodes über das Netzwerk, über die Job- und Datenverteilung, das Status-Monitoring und die Rückführung der Ergebnisse übernimmt Deadline das komplette Management der Renderfarm.

 

Deadline ist zudem in der Lage, “externe” Renderfarmen über das Internet zu verwalten - seien es die eigenen an entfernten Standorten oder die von Google oder Amazon kommerziell zur Verfügung gestellten Rechenleistungen, die mit Deadline in Anspruch genommen und komfortabel verwaltet werden können.


Eine der Besonderheiten von Deadline besteht darin, unabhängig von einem zentralen Rechner für das Management der Renderjobs zu sein - so lange der zu Deadline gehörende Datenbank- und File-Server läuft, lässt sich Deadline von jedem Arbeitsplatz aus administrieren und das selbstverständlich in je nach gewährter Zugriffsberechtigung konfigurierbarer Tiefe.

 


Renderlizenzen anderer Hersteller nach Bedarf mieten

Beginnend mit dem Nuke-Renderer bietet Deadline zudem das bisher am Markt einmalige Konzept, Renderlizenzen pro Node just nach Bedarf vom Hersteller zu mieten, was die Gesamtkosten der Anschaffung einer Renderfarm ganz erheblich reduzieren kann.

 

 


Sicherheit

Deadline 9 (März 2017) stärkt die Sicherheitsvorkehrungen der Deadline Renderfarmen. Der Deadline Repository Installer installiert eine SSL-fähige Version der MongoDB-Datenbank und konfiguriert Deadline so, dass es standardmäßig mit SSL-Zertifikaten zur Datenbank verbindet, die optional mit einem Passwort geschützt werden können. 

 


Fordern Sie uns!

“Kenner der Materie” werden den Screenshots in diesem Bereich eine große Menge weiterer Funktionalitäten von Deadline entnehmen können - und wenn Sie sich nicht als einen solchen “Kenner” bezeichnen möchten, würden wir uns über Ihren Anruf freuen. Denn in Sachen Verkauf und Vermietung von Renderfarmen und der zugehörigen Software möchten wir unsere Kompetenz gerne auch mit Ihnen teilen!

 

In den Wolken

Deadline 10 enthält jetzt eine Integration mit der AWS Elastic Compute Cloud (EC2), damit Sie Ihre Render Farmen erweitern können – vor Ort, in der Cloud oder als eine Mischung aus beidem – einfach und sicher. Um sicherzugehen, dass alle benötigten Dateien in der Cloud zur Verfügung stehen, synchronisiert sich Deadline mit lokalen Asset Servern und regelt den Dateitransfer, bevor das Rendern beginnt. Dabei werden Accounts und Instanzen getaggt, um über Kosten buchzuführen.

Nutzungsbasierte Lizenzierung

Minutenbasierte Lizenzen für Cloud-Nodes stehen rund um die Uhr über den Thinkbox Marketplace zur Verfügung, damit Sie kosteneffizient stoßweise rendern können. Autodesk 3D Studio Max, Maya, Arnold Render und Chaos Groups V-Ray sind alle stundenweise verfügbar. Zudem verbrauchen Sie nur dann Lizenzzeit, wenn die Deadline Slave Application rendert.

Weitere Informationen finden Sie in der Deadline Lizenzierungsdokumentation.

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Thinkbox Software:

Thinkbox Frost

FROST ist ein Plug-In für Autodesk 3ds Max, mit dem Sie aus Partikeln, Vertex-Wolken, Objekt-Positionen u.v.m. Meshes generieren können. [mehr...]

Thinkbox Krakatoa

KRAKATOA ist Thinkbox' produktionsbewährtes volumetrisches Partikel-Rendering-, Manipulations- und Verwaltungs-Toolkit für Autodesk 3ds Max, Maya und Cinema4D. [mehr...]

Thinkbox Sequoia

Thinkbox Sequoia ist eine Stand-Alone-Anwendung für Point Cloud Processing und Meshing. [mehr...]

Thinkbox Stoke MX

Stoke MX ist ein Partikel-Simulator für die einfache Erstellung von hochvolumigen Partikelwolken, die von Velocity-Feldern gelenkt werden. [mehr...]

Thinkbox XMesh

XMesh ist eine Sammlung von Tools für die Speicherung von animierter Szenen-Geometrie in eine externe Datei-Sequenz und zum späteren schnellen Laden dieser Daten zum Rendern. [mehr...]