TEL: 040-2840 7858 0   |   MO-DO 9-18 UHR + FR 9-17 UHR
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Freiberufler.

PRODUKT- und HERSTELLER-SUCHE

Hersteller

Produktgruppen

Sie erreichen uns von
Montag bis Donnerstag 9-18 Uhr
und Freitag 9-17 Uhr.

BERATUNG | BESTELLUNG
Tel: 040-2840 7858 0
E-Mail: info@picturetools.de

BERATUNG | SCHULUNG | DEMOS
picturetools GmbH & Co. KG
Großer Burstah 36-38, 2. Etage
20457 Hamburg-City

AB 250€ VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG IN DEUTSCHLAND.

Blackmagic MultiView Familie

Bitte in der Dropdown Liste die Kategorie wählen.

Blackmagic Design MultiView 4

Der MultiView-Linie von Blackmagic Design erlaubt die gleichzeitige Darstellung mehrerer, unterschiedlicher Videosignale auf einem einzigen Monitor.
Blackmagic Multiview
BM-HDL-MULTIP6G-04
Preis: 428,46 €   416,00 €
(495,04 € inkl. MwSt.)
495,04
Lieferzeit: lagernd
 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Blackmagic Design MultiView

Multiviewer sind Geräte die den Anschluss mehrerer Signalquellen erlauben, die dann - verkleinert - zeitgleich neben- bzw. untereinander auf einem einzigen Monitor dargestellt werden. So kann der Operator bei einer Live- oder Studioproduktionen das Bild aller Kameras im Blick haben, um zu entscheiden, welche als nächstes “On-air” gehen soll. Oder es können die Outputs zahlreicher Zuspieler angezeigt werden, um das Ende eines laufenden AV-Programms erkennen zu können. Oder, oder, oder…

 

Zwei Unterschiedliche Modelle hat Blackmagic Design derzeit im Programm. Diese beschreiben wir auf den folgenden Reitern. 

  • Der MultiView 16 kann bis zu 16 Eingangssignale in SD, HD oder UltraHD zeitgleich verarbeiten und ist als 19"-Rackmount-Model ausgelegt.
  • Der MultiView 4 ist ein deutlich kleineres Gerät, untergebracht in einem Tischgehäuse. Er kann vier unterschiedliche SD-, HD- oder UltraHD-Eingangssignale zeitgleich verarbeiten. Zur vereinfachten Bedienung kann das Gerät optional mit einem SmartPanel aus der Teranex-Mini-Reihe versehen werden. 

Der MultiView 4 wurde von Blackmagic Design auf der NAB im April 2016 vorgestellt. Er erlaubt es, bis zu vier unterschiedliche Videosignale in SD oder HD per 6G-SDI zuzuführen. Schliesst man am HDMI-2.0- oder 6G-SDI-Ausgang einen Monitor an, der UltraHD unterstützt, so können zum Beispiel vier Full-HD-Signale mit je 1920x1080 Pixeln in jeweils voller Auflösung gleichzeitig auf dem Monitor betrachtet werden.

Bedienung

In der Standard-Version des MultiView 4 erfolgen alle Konfigurationseinstellungen über, hinter einer Gehäuseklappe versenkte, DIP-Schalter. Alternativ kann das Gerät per rückwärtiger Ethernet-Buchse mit einem Rechner verbunden und per Webbrowser konfiguriert werden.

Optional kann der MultiView 4 - direkt beim Kauf oder auch nachträglich - mit einem aus der Teranex-Mini-Serie des selben Herstellers bekannten SmartPanel ausgestattet werden. Diese bieten ein kleines LC-Display, sechs Taster und einen Drehregler. Gerade wenn der MultiView 4 in Umgebungen zum Einsatz kommt, wo sich der Workflow des öfteren ändert, ist das SmartPanel ein sinnvoller Zusatz, geht die Konfiguration doch deutlich schneller von der Hand. Das SmartPanel erweitert den reinen Funktionsumfang des MultiView 4 nicht - es erhöht "lediglich" den Bedienkomfort (siehe dazu auch den Reiter "Teranex Mini SmartPanel" in diesem Eintrag)

So oder so - in jeder Ansicht lassen sich diverse Overlays wie Audio-Pegelmeter, benutzerdefinierte Labels und anderes einblenden bzw deren Darstellung lässt sich konfigurieren.

ACHTUNG

  • Im Gegensatz zum Einsatz eines SmartPanels bei den Teranex-Mini-Konvertern zeigt das SmartPanel in Verbindung mit dem MultiView 4 kein Videosignal an - das wird lediglich über die HDMI- und SDI-Out-Buchsen ausgegeben.
  • Eine im Studio oftmals gewünschte Steuerung des Geräts per RS-422 ist beim MultiView 4 nicht möglich - hierzu muss man auf den MultiView 16 zurückgreifen.
  • Auch wenn sich der MultiView 4 als Desktop Gerät eignet, so ist er doch relativ laut und damit für ruhige Produktionsplätze nicht unbedingt geeignet. Eine abgesetzte Montage ist dann zu empfehlen, zumal das Gerät über Netzwerk gesteuert als auch auch mit Strom versorgt werden kann (PoE).

Anschlüsse

Der MultiView 4 verfügt über insgesamt

  • 4 x 10-Bit SD-SDI, HD-SDI und 6G-SDI BNC-Buchsen, an denen die Eingangssignale angelegt werden.

An weiteren

  • 4 x 10-Bit SD-SDI, HD-SDI und 6G-SDI BNC-Buchsen werden diese Signale auch als Loop in identischer Form (aber "reclocked" und "resynced") wieder ausgegeben.

Zudem finden sich noch

  • 1x HDMI 2.0 Ausgang und
  • 1x 6G-SDI-Ausgang

zum Anschluss des Monitors an der Gehäuserückseite.

Über

  • 1x Ethernet-Buchse

kann das Gerät komplett aus der Ferne gesteuert werden. Eine Übertragung des Videos über Netzwerk ist nicht möglich.

Zudem verfügt der MultiView 4 über ein integriertes Netzteil mit Kaltgerätestecker, das mit 90 bis 220 Volt gespeist werden kann.

 

 

 


Unterstützte Videoformate

SD

525i/29,97 NTSC625i/25 PAL

 

HD

720p/50; 720p/59,94; 720p/60 
1080p/23,98; 1080p/24; 1080p/25; 1080p/29,97; 1080p/30; 1080p/50; 1080p/59,94; 1080p/60 
1080PsF/23,98; 1080PsF/24; 1080PsF/25; 1080PsF/29,97; 1080PsF/30 
1080i/50; 1080i/59,94; 1080i60

 

2K

2K DCI 23,98p, 2K DCI 24p, 2K DCI 25p 
2K 23,98 PsF, 2K 24 PsF, 2K 25 PsF

 

Ultra-HD

2160p/23,98; 2160p/24; 2160p/25; 2160p/29,97; 2160p/30

 

4K

2160p/24

 


 

Mit dem Multiview 16 hat Blackmagic Design den weltweit ersten Multiviewer am Markt platziert, der sowohl auf der Eingangs- als auch auf der Ausgangsseite SD-, HD- und UltraHD-Signale unterstützt. Gerade auf der Ausgangsseite ist das Interessant, kann doch oftmals ein preiswerter UHD-Consumer-TV (3840x2160 Pixel) per HDMI dank der hohen Auflösung 9 oder 16 HD-SDI-Signale schärfer darstellen, als ein Broadcast-SDI-Monitor mit “nur” 1920x1080 Pixeln.

 

 

Bedienung

Auf der Vorderseite befinden sich 16 Tasten mit denen das jeweils zugeordnete Signal als Vollbild dargestellt werden kann. Clou sind 16 integrierte “resynchroniser”, die alle angelegeten Signale auf einen bei Bedarf angelegten Studiotakt synchronisieren. Synchronisiert sind dann die oben erwähnten durchgeschliffenen Eingangssignale.

Der Bedienkomfort wird darüberhinaus zusätzlich durch ein an der Vorderseite angebrachtes Drehrad sowie eine Steuerung aller Funktionen via der rückwärtigen Ethernet-Buchse oder der Steuerung des Layouts via RS-422 erhöht.


Anschlüsse

Maximal 16 SDI-Signale werden an der Rückseite angeschlossen und am jeweils zugehörigen Ausgang unverändert erneut zum Abgriff zur Verfügung gestellt. Das Ausgangssignal - wahlweise als Vollbild einer Signalquelle oder im 2x2-, 3x3- oder 4x4-Raster dargestellt - kann gleichzeitig (!) auf zwei 3G-SDI-, zwei 6G-SDI und einem UHD-HDMI-Ausgang abgegriffen werden. Selbstverständlich können verschiedene Signalnormen im Multiviewer kombiniert dargestellt werden.

 

SDI-Videoeingang (wahlweise 1.5, 3 oder 6 Gbit/s)

  • 16 x 10-Bit SDI, alle mit durchgeführtem Signal

Ausgänge für die Mehrfachanzeige, gleichzeitig benutzbar.

  • 2 x 10-Bit HD-SDI
  • 2 x 10-Bit 6G-SDI
  • 1 x HDMI

Referenzeingang

  • Black Burst und Tri Level Sync für SD, HD und 4K.

 

Unterstützte Videoformate

SD

525i/29,97 NTSC625i/25 PAL

 

HD

720p/50; 720p/59,94; 720p/60 
1080p/23,98; 1080p/24; 1080p/25; 1080p/29,97; 1080p/30; 1080p/50; 1080p/59,94; 1080p/60 
1080PsF/23,98; 1080PsF/24; 1080PsF/25; 1080PsF/29,97; 1080PsF/30 
1080i/50; 1080i/59,94; 1080i60

 

2K

2K DCI 23,98p, 2K DCI 24p, 2K DCI 25p 
2K 23,98 PsF, 2K 24 PsF, 2K 25 PsF

 

Ultra-HD

2160p/23,98; 2160p/24; 2160p/25; 2160p/29,97; 2160p/30

 

4K

2160p/24


 

Das Smart-Panel ist als Option zum Standard-Front-Panel erhältlich. Es verfügt über einen kleinen Farb-LC-Bildschirm und vier Tasten sowie ein Drehrad zur Bedienung. Damit lassen sich beim MultiView 4 sämtliche Konfigurationseinstellungen erheblich komfortabler vorgenommen werden, als dies per DIP-Schalter möglich ist.

 

Mit dieser Einbauschale im 19”-Rackmount-Format können Sie maximal drei der Teranex-Minkonverter bzw MultiView-4-Geräte nebeneinander in einem Rack unterbringen. Bei Einbau mehrerer Konverter nebeneinander kann die Ventilatorstärke je nach ihrer Anzahl angepasst werden, um eine optimale Belüftung zu gewährleisten. Bei Ausfall eines Ventilators wird die Belüftungsstärke des Ventilators im Gerät daneben erhöht, um Überhitzung zu vermeiden.

Die Stromversorgung erfolgt innerhalb eines Racks vorzugsweise über PoE via der Ethernet-Buchse, kann jedoch auch klassisch über das in den Konvertern integrierte 90-220V Netzteil (oder beides) erfolgen.

 

 

Fragen zum Produkt?

Senden Sie uns eine Nachricht:

Weitere Produkte von Multiviewer:

Atomos Shogun Studio

Das Shogun Studio bietet 4K/HD-Recording, zwei 7'' Touchscreen-Monitore, Playback und Editierungsmöglichkeiten in einem kompakten 3ru Rackmount-Design. [mehr...]

Matrox Micro Quad

Micro Quad ist ein Quad-SDI zu HDMI Multiviewer für bis zu vier 3G-, HD- oder SD-SDI-Feeds mit dem Sie ein kostengünstiges HDMI-Display zum Anzeigen Ihrer Videosignale verwenden können. [mehr...]

Osprey Konverter

Verschiedene Video-Konverter von Osprey: Analoger HDMI Konverter, Mini HDMI zu 3G SDI Konverter, Mini 3G SDI zu HMDI Konverter, 3G SDI zu HMDI Konverter mit Audio De-Embedding und SDI Loopouts. [mehr...]