Chaos V-Ray 6 All in One

Änderungen der Preis- und Produktstruktur

Die neue Preisstruktur hat auch Auswirkungen auf 5er Versionen, für die noch kein 6er Update veröffentlicht wurde.

All in One

Es gibt nur noch eine V-Ray-Lizenz für alle verfügbaren Plattformen in 3 Varianten. 

Chaos V-Ray Solo: Für Anwender, die V-Ray nur auf einem Computer nutzen möchten, ist Solo vom Preis-/Leistungsverhältnis die beste Wahl. Diese Node-Locked V-Ray-Lizenz kann mit jeder unterstützen 3D-Host-Plattform und zum Rendern auf diesem Rechner genutzt werden. Solo enthält aktuell 3ds Max v6, Maya v6, Cinema 4D v5, Houdini v5, Nuke v5, Revit v5, Rhino v6, SketchUp v6 und Unreal v5. Der Zugang zu Chaos Cosmos mit seinen hochwertigen 3DObjekten ist ebenfalls im Preis enthalten.

Chaos V-Ray Premium: Die Premium-Version ist mit der bisherigen V-Ray Collection-Version vergleichbar. Da V-Ray Premium auf dem Floating-Lizenz-Prinzip basiert, kann die Version auf mehreren Rechnern installiert, und mit jeder unterstützten 3D-Host-Anwendung nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt mahlt zuerst“ genutzt werden. Außerdem beinhaltet V-Ray Premium die Chaos-Zusatzprodukte Phoenix, Player, Scans und Vantage. Ebenfalls enthalten sind 20 kostenfreie Credits für Chaos Cloud Rendering und die Nutzung der Chaos Cosmos 3D-Bibliothek.

Chaos V-Ray Enterprise: Die Enterprise-Lizenz bietet die gleichen Leistungsmerkmale wie die Premium-Lizenz mit einem Mengenrabatt bei einer Mindestabnahmemenge von 5 Lizenzen. Sie erhalten einen Preisvorteil bei Jahres-Subskription von 15% und bei 3-Jahres-Subsskriptonen von 11% .

Kaufversion

Ab Version 6 werden keine neuen Kaufversionen mehr angeboten. Dies gilt auch für alle permanenten V-Ray 5-Plattform-Lizenzen, für die noch kein 6er Update veröffentlicht wurde. Updates auf eine Version 5 oder 6 Kaufversion der entsprechenden Plattform werden allerdings noch angeboten.

Aktive Subscription 

Anwender mit aktiver V-Ray Subskription oder V-Ray Collection werden von Chaos nach dem Release von V-Ray 6 automatisch auf Premium migriert – oder auf Enterprise, falls 5 oder mehr Lizenzen vorhanden sind.